Frohe Kunde für alle Trekkies: Nach massiven Beschwerden der Community hat sich die Mediengruppe ViacomCBS dazu entschieden, die vierte Staffel von „Star Trek: Discovery“ nun doch vorzeitig nach Deutschland, Österreich, Schweiz und weitere Länder zu bringen.

Schon ab dem 26. November (ab 21:00 Uhr) wird es die neuen Episoden über den Sci-Fi-Kanal der kostenlosen linearen Streamingplattform Pluto TV zu sehen geben. Zum Auftakt als Doppelfolge, danach kommt wöchentlich eine neue Episode. Dies wurde über die offizielle „Star Trek“-Homepage und den dazugehörigen Twitter-Account mitgeteilt.

Vorausgegangen war die Meldung, dass die neuen Episoden von „Discovery“ hierzulande nicht mehr wie bislang via Netflix zu sehen sein werden. In Nordamerika gibt es die neue Staffel bereits über CBS All Access, in vielen anderen Ländern über den hauseigenen Streamingdienst Paramount+. Weil der in mehreren Ländern, darunter eben Deutschland, Österreich und der Schweiz, erst Anfang 2022 nutzbar sein wird, drohten Fans noch für mehrere Wochen in die Röhre zu schauen.

„Wir hören euch“

Die Kritik daran habe man sich zu Herzen genommen, heißt es in dem Statement. „Wir hören euch. (…) Daher tun wir alles während diesem Übergang, um die neue Staffel so schnell wie möglich zu euch zu bringen.“

Pluto TV ist quasi ein lineares Internet-Fernsehprogramm und gehört zu ViacomCBS. Der Dienst finanziert sich über Werbeschalten während des Programms, so wie es bei herkömmlichen Fernsehsendern der Fall ist. Aufgeteilt ist Pluto TV in mehrere inhaltliche Kanäle wie Crime, Movies, Comedy oder Kids.

(stk/spot)

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.