Der Olymp lässt grüßen
Entertainment

Russell Crowe wird in "Thor: Love and Thunder" zu Zeus

Russell Crowe spielt eine ganz besondere Rolle.
Russell Crowe spielt eine ganz besondere Rolle.
Foto: Koffel/Imagecollect.com
Artikel von: Spot-on-news
Russell Crowe wird in "Thor: Love and Thunder" offenbar eine gar göttliche Rolle spielen dürfen - die des Olymp-Chefs Zeus.

Im vierten Teil der "Thor"-Filmreihe kommt es offenbar zum actionreichen Aufeinandertreffen der nordischen und griechischen Mythologie. Mitverantwortlich hierfür soll der Schauspieler Russell Crowe (57) sein. Nachdem zuvor bereits vermeldet wurde, dass der Oscarpreisträger eine kleine Rolle in "Thor: Love and Thunder" innehaben wird, steht nun auch fest, wen er mimt - den Götterkönig des Olymps, Zeus höchstpersönlich!

Das hat Crowe in der australischen Radiosendung "Joy Breakfast with the Murphys" beinahe beiläufig am Ende eines Telefoninterviews erwähnt: "Ich steige jetzt auf mein Fahrrad, fahre zu den Disney-Fox-Studios (...) und ungefähr um 9:15 Uhr werde ich zu Zeus." Wegen der Corona-Bestimmungen in den USA werden derzeit viele Hollywood-Produktionen in Crowes australischer Heimat gedreht, darunter auch "Thor: Love and Thunder".

In der Comic-Vorlage ist das Treffen der Olymp-Bewohner mit jenen aus Asgard keine Seltenheit. Der unsterbliche Zeus ist dabei einer der mächtigsten Figuren der Comics, sogar den Hulk besiegte er in einer der Ausgaben. Crowe dürfte in "Love and Thunder" also eine mehr als imposante Figur abgeben, wenn er auf Chris Hemsworths (37) Thor trifft. Neben den beiden wird auch Natalie Portman (39) als Jane Foster zu sehen sein, zudem spielt in Taika Waititis (45) Streifen Charaktermime Christian Bale (47) den Bösewicht. Die Dreharbeiten in Australien laufen noch eine Weile, der Kinostart ist derzeit für den Mai 2022 vorgesehen.

Der Olymp lässt grüßen

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de