Mit ihrer Rolle der Prinzessin Diana (1961-1997) in „The Crown“ hat es die zuvor recht unbekannte, britische Schauspielerin Emma Corrin (25) an die Spitze geschafft. Sie erhielt kürzlich den Golden Globe als beste Hauptdarstellerin in einer Drama-Serie – und konnte sich gegen namhafte Kolleginnen wie Olivia Colman (47) oder Sarah Paulson (46) durchsetzen. Bei den British Academy Television Awards (BAFTA TV Awards), die am 6. Juni verliehen werden, ist Corrin nun nicht einmal nominiert.

Damit ist sie aber nicht allein. Auch ihre „The Crown“-Kolleginnen Olivia Colman und Gillian Anderson (52) wurden nicht vorgeschlagen. Freuen dürfen sich hingegen Helena Bonham Carter (54) und Tobias Menzies (47), die es unter die Nominierungen für die besten weiblichen und männlichen Nebendarsteller geschafft haben. Menzies spielt in der Serie den kürzlich verstorbenen Prinz Philip (1921-2021). Josh O’Connor (30) ist zudem im Rennen um die Auszeichnung als bester Hauptdarsteller. Insgesamt bringt es „The Crown“ auf zehn Nominierungen.

Das ist der Favorit

Als Favorit gilt allerdings nicht die Netflix-Serie, sondern die Filmreihe „Small Axe“ von Steve McQueen (51), die der britische Regisseur für die BBC inszeniert hat. In dieser sind unter anderem John Boyega (29) und Letitia Wright (27) zu sehen, die jeweils in den Hauptdarsteller-Kategorien nominiert sind. Die Reihe kann bis zu 15 Preise abräumen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.