Oprah Winfrey (67) und Prinz Harry (36) veröffentlichen noch im Mai eine gemeinsame Doku-Serie. Das gab die US-Talkerin in der „The Drew Barrymore Show“ preis. Über die vergangenen zwei Jahre hinweg habe sie gemeinsam mit dem Briten und dem Psychiater Dr. Bruce D. Perry für Apple an einer Serie über psychische Gesundheit gearbeitet.

Bereits 2019 wurde bekannt, dass Harry mit der US-Amerikanerin an einem TV-Projekt arbeitet. Im März diesen Jahres wurde der Prinz gemeinsam mit seiner Ehefrau, Herzogin Meghan (39), von Winfrey interviewt. Das Paar sprach unter anderem über das schwierige Leben in der britischen Königsfamilie und weshalb es sich mit seinem Söhnchen Archie (1) in die USA zurückgezogen hat.

Eine große Verantwortung

Doch was können die Zuschauer von der neuen Serie erwarten? Harry bringt die Doku-Reihe an der Seite von Winfrey als Partner, Mit-Schöpfer und Produzent auf den Weg, wie damals bei Instagram angekündigt wurde. „Ich bin fest davon überzeugt, dass eine gute psychische Gesundheit – mentale Fitness – der Schlüssel für eine starke Führung, ein produktives Miteinander und ein zielstrebiges Ich ist“, ließ Harry verlauten. Es sei eine große Verantwortung, das Bewusstsein für ein derartiges Thema vermitteln zu wollen, das „in diesen Zeiten so relevant ist“.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.