Es gibt intensive Dates – und es gibt zu intensive Dates: Am Strand der griechischen Insel Kefalonia versucht „Die Bachelorette“ (21.07., 20:15 Uhr RTL oder TV NOW) Maxime Herbord (26) dem angespannten Dario (33) etwas zu entspannen. Schnell kommen die zwei zu ernsthaften Themen: Maxime erzählt, dass sie durch Corona ihren Opa verloren hat, Dario erinnert sich daran, wie er seine Oma verloren hat und kündigt ein ganz besonderes Geschenk an. Entspannung herrscht zwischen den beiden aber nicht.

Vielleicht hilft ja ein bisschen Adrenalin. Das Date wechselt vom langweiligen Sandstrand auf eine von einem Kran „schwebende“ Couch über den Klippen. Während die Füße baumeln, hält und küsst Dario die Hand seiner Bachelorette und versucht mit allem, außer Natürlichkeit, eine Verbindung zu ihr aufzubauen. Noch einmal kommt das Gespräch auf den Tod der Familienmitglieder, jetzt fließen die Tränen und Dario überreicht Maxime sein ganz besonderes Geschenk: den Ring seiner Oma. Maxime möchte ihn nicht annehmen, doch er drängt sie, bis sie es schließlich doch tut.

Für ihn war es „Verbundenheit“ – für sie „unangenehm“

Nach dem Date erklärt sie der Aufnahmeleitung unter Tränen: „Ich wollte das halt so früh noch nicht jemandem erzählen…“ Während Dario scheinbar einen ganzen anderen Film gesehen hat: Zurück in der Villa schwärmt er von seinem „Traumdate“. Zur Kamera sagt er: „Auf der Heimfahrt habe ich mir fast gewünscht, ich könnte heute Abend mit ihr einschlafen, sie im Arm halten. Weil das Date ist so eine Verbundenheit… Das dürft ihr ihr auf keinen Fall sagen, das ist glaube ich too much.“ Mit letzterem hat er Recht.

Die Bachelorette hat einen Tag später eine Einsicht. Nicht nur die Gespräche, auch die Berührungen und Annäherungen waren ihr zu viel, zu schwer: „Es kam halt nichts von mir und das suche ich ja jemanden, wo ich das Bedürfnis habe, was zu machen. Das war aber nicht der Fall.“ Sie bereue es, das nicht gleich angesprochen zu haben, die Situation sei für beide komisch gewesen. „Es bringt ja nichts, wenn ich nicht sage, wenn mir was unangenehm ist…“

Gruppendate hoch zu Ross – und endlich etwas Leichtigkeit

Doch wenn man vom Pferd fällt, sollte man sofort wieder aufsteigen, richtig? Also lädt Maxime Zico (30), Robert (26), Hendrick, Niko (24) und Tony (30) zum Gruppendate hoch zu Ross. Während die anderen sie mit Komplimenten überschütten, lässt Polizist Tony lieber ein paar lustige Sprüche fallen – und bekommt dafür noch etwas Zeit unter vier Augen mit ihr. „Er nutzt die Zeit, um mit mir zu reden und mir Fragen zu stellen, was ich ein bisschen wichtiger finde, als mir dauernd Komplimente zu machen…“, erklärt Maxime danach. „Das war perfekt so. Ich hätte mir nicht mehr gewünscht, aber auch nicht weniger.“

Am nächsten Tag folgt gleich noch ein Gruppendate: In der „Bachelorette Talentshow“ dürfen acht Männer zeigen, was sie können – oder halt auch nicht: Jonathan (25) wird der Moderator, Kenan (35) schnappt sich die Jonglier-Kegel (35), Lars (24) trägt Kinderwitze vor, Raphael (23) versucht sich am Diabolo, Bene (31) lässt eine Handpuppe sprechen, Max (31) Hula-Hoop-Reifen kreisen und Kevin schwingt die Tanzbänder: „Jetzt brauch ich mich mein Leben lang für nichts mehr zu schämen“, so Max danach befreit.

Julian (27) gibt als letztes den Magier: „Ich hätte niemals von mir selbst gedacht, dass ich bereit wäre, sowas zu tun. Ich glaube der Umhang und der Zylinder haben mir sehr geholfen.“ Für seine verlegene Performance darf er den Tag auch mit Maxime ausklingen lassen. Beim pinken Sonnenuntergang schafft Julian es, die Bachelorette ganz ohne Tricks zu verzaubern: „Da ist auf jeden Fall was Interessantes, ich würde mich gerne weiter mit ihm unterhalten.“ Dafür bekommt er gleich noch die Vorschuss-Rose, die ihn vor dem Rauswurf in der Nacht der Rosen bewahrt.

Maxime zieht Konsequenzen – und die Männer verstehen die Welt nicht mehr

Für andere wird die Nacht der Rosen zur bösen Überraschung. Maxime zieht Konsequenzen aus ihrem „viel zu schweren“ Date mit Dario. Sie gibt ihm unter vier Augen den Ring seiner Oma zurück, entschuldigt sich und erklärt: „Es war alles richtig viel für mich. Ich glaube, dass das nicht so passt.“ Dario reagiert verständnisvoll und verlässt die Villa, sogar ohne sich von den anderen zu verabschieden. Die kannten bisher nur die „Traumdate“-Version aus Darios Sicht und verstehen die Welt nicht mehr: „Dario hat sehr, sehr positiv über alles gesprochen. Dass sie tolle Gespräche hatten und alles… Ich hab ihn als DEN Favoriten hier gesehen! […] Wie können Wahrnehmungen so krass auseinandergehen?“, fragt sich nicht nur Leon (33).

Das war es noch nicht mit den Überraschungen für diesen Abend: Hendrick kündigt an, dass er freiwillig gehen möchte: „Es ist so, dass dieses Format hier, so eine Frau kennenzulernen, für mich etwas befremdlich ist.“ Damit sind es schon zwei weniger – aber die Nacht der Rosen fällt trotzdem nicht aus. Neben den überraschend rausgeflogenen Dario und dem freiwillig ausgeschiedenen Hendrick verlässt auch Robert (26) die Show.

Neueste Videos auf futurezone.de