Die Internationale Jury um Regisseur M. Night Shyamalan (51) hat auf der Berlinale 2022 ihre Preise vergeben. Der Goldene Bär für den besten Film geht an das Drama „Alcarràs“ der spanischen Regisseurin Carla Simón (36). In dem Spielfilm steht eine katalanische Familie vor dem Verlust ihrer Pfirsichplantage.

Weitere Preise

Der Große Preis der Jury geht unterdessen an den südkoreanischen Spielfilm „The Novelist’s Film“ von Hong Sangsoo (61). Den Preis der Jury erhält das Drama „Robe of Gems“ von Regisseurin Natalia López Gallardo (46) und Claire Denis (75) wird mit dem Silbernen Bären für „Both Sides of the Blade“ für die beste Regie ausgezeichnet.

Für „Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush“ erhält Meltem Kaptan (41) den Silbernen Bären für die beste schauspielerische Leistung in einer Hauptrolle und Autorin Laila Stieler (57) für das beste Drehbuch. Der Silberne Bär für die beste schauspielerische Leistung in einer Nebenrolle geht an Laura Basuki (34) in „Nana“.

Isabelle Huppert (68) war zuvor bereits mit dem Goldenen Ehrenbären für ihr Lebenswerk ausgezeichnet worden. Wegen eines positiven Corona-Tests konnte die französische Schauspielerin allerdings nicht anreisen.

(wue/spot)

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.