Games 

PS5 vorbestellen: Leaker frustriert Fans mit Flop-Angebot

Du willst eine PS5 vorbestellen, aber sie ist überall ausverkauft. Das Angebot, von dem ein Leaker sprach, erwies sich jetzt als Flop.
Du willst eine PS5 vorbestellen, aber sie ist überall ausverkauft. Das Angebot, von dem ein Leaker sprach, erwies sich jetzt als Flop.
Foto: Sony Interactive Entertainment
Eine PS5 vorbestellen und warten bis die PlayStation vor der Tür liegt. Das versprach ein Leaker gestern vielen Gamern. Jetzt gab er zu, dass es doch nicht geklappt hat.

Die Stimmung der Gamer in Deutschland ist auf dem Tiefpunkt. Wie in vielen anderen Ländern scheint jede Hoffnung auf eine Vorbestellung zwecklos. Du willst dir eine PS5 vorbestellen, stehst aber wie zahllose andere Kunden vor zahlreichen Online-Händlern, die einfach keine Konsole mehr anbieten können. Es scheint überall ausverkauft. Die neue PlayStation 5 ist komplett durchreserviert. Nicht einmal für den regulären Ladenvertrieb soll es genug Geräte geben. Doch dann machte ein Leaker auf Twitter Hoffnung für all jene, die bisher zu lange mit der Vorbestellung gezögert hatten. Gestern räumte er aber ein, dass das Angebot nicht das war, was er sich davon erhoffte.

PlayStation 5 oder Digital Edition? Das unterscheidet die Sony-Konsolen
PlayStation 5 oder Digital Edition? Das unterscheidet die Sony-Konsolen

PS5 vorbestellen: Gestern sollte es wieder klappen

Für waschechte Gamer hieß es gestern: Die Online-Läden abklappern, denn es sollte wieder möglich sein, die PS5 vorzumerken. Das wollte zumindest ein bereits berühmter Leaker namens Roberto Serrano vor allen anderen wissen. In der Vergangenheit sind seine Prognosen nicht immer eingetroffen, aber da er auch schon paar mal Recht behalten hat, hatten Gamer wieder die Hoffnung, bald schon eine PS5 vorbestellen zu können.

Doch ob die PS5-Fans auch diesmal so viele Bestellungen machen werden, dass es zu frustrierenden Stornierungen bei anderen kommt - davor ist man weiterhin nicht geschützt. Nicht jeder wird eine Konsole kriegen.

Neue Vorbestellerwelle sollten gestern starten

Ab dem 5. Oktober 2020, also ab gestern, sollte es soweit sein. Dann sollte die dritte Vorbestellerwelle laut dem Leaker Roberto Serrano starten. Einen Beweis hatte er dafür nicht, aber er soll die Info bekommen haben, dass dann wieder neue Geräte in vielen Ländern bereitstehen würden. In welchen Ländern das sein soll, dazu gab er auch keine näheren Angaben.

Seiner Aussage widersprach schon zu dem Zeitpunkt, zumindest in Deutschland, auch die Info von mehreren Händlern an ihre Kunden, dass man erst mal keine PS5 vorbestellen könne. Viele Gamer überprüften an dem Stichtag ein paar Online-Händler in der Hoffnung, dass Serrano doch noch Recht haben könnte. Serrano selbst postete ein Angebot von Walmart auf seinem Twitter-Account. Doch das erwies sich als Schummelnummer, wie er bald selbst eingestand unter seinem Post nachdem viele verärgerte Fans ihn darauf hinwiesen.

Vor einigen Tagen erreichte uns bereits die Hiobsbotschaft. Es sollen fast gar keine PS5 mehr übrig sein für lokale Läden. Davor waren Fans bereits entsetzt über stornierte Vorbestellungen. Auf dem PS5-Event hat Sony alle Details zur neuen Konsole vorgestellt.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen