Neun Filme umfasst das Conjuring-Universum bereits. Bei so vielen Geschichten ist es leicht, den Überblick zu verlieren. Dadurch, dass die Filme in nicht-chronologischer Reihenfolge erschienen sind (der zuerst erschienene Film „Conjuring – Die Heimsuchung ist der fünfte in der Timeline), fällt es dir womöglich schwer, die Verknüpfungen zu erkennen. Wir verraten dir, wie du die Filme schauen kannst.

Conjuring-Universum: Das ist die richtige Reihenfolge

Das Conjuring-Universum basiert teilweise auf wahren Begebenheiten. So gab es die beiden Hauptrollen Ed und Lorraine Warren wirklich. Das Ehepaar hat in den USA als Dämonologen gearbeitet und war dafür auch sehr bekannt. Sie brachten mehrere Bücher zur Materie heraus und hielten an Universitäten Vorlesungen zu parapsychologischen Themen.

Dieses Ehepaar lernen wir im Film „Conjuring – Die Heimsuchung“, der im Jahr 2013 als allererstes erschienen ist, zum ersten Mal kennen. In Echtzeit sind die Conjuring-Filme in dieser Reihenfolge erschienen:

  1. „Conjuring – Die Heimsuchung“ (2013)
  2. „Annabelle“ (2014)
  3. „Conjuring 2“ (2016)
  4. „Annabelle 2“ (2017)
  5. „The Nun“ (2018)
  6. „Lloronas Fluch“ (2019)
  7. „Annabelle 3“ (2019)
  8. „Conjuring 3: Im Bann des Teufels“ (2021)

Jetzt wird es allerdings ein wenig verzwickt, denn das Conjuring-Universum hat inhaltlich eine ganz andere Chronologie. So würdest du die Filme in richtiger Reihenfolge sehen:

  1. „Annabelle 2“ (2014)
  2. „The Nun“ (2018)
  3. „Annabelle“ (2014)
  4. „Annabelle 3“ (2019)
  5. „Conjuring – Die Heimsuchung“ (2013)
  6. „Lloronas Fluch“ (2019)
  7. „Conjuring 2“ (2016)
  8. „Conjuring 3: Im Bann des Teufels“ (2021)

So hängen die Conjuring-Filme chronologisch zusammen

In der Erklärung könnte dir der ein oder andere Spoiler entgegenkommen, deswegen hier eine kleine Spoiler-Warnung. Es folgt eine kleine Zusammenfassung der verschiedenen Filme und Zusammenhänge im Conjuring-Universum.

Annabelle verbreitet gleich in mehreren Filmen Angst und Schrecken.
Annabelle verbreitet gleich in mehreren Filmen Angst und Schrecken.
Foto: imago images / Prod.DB

„Anabelle 2“ (2017)

Mit 1943 wird der früheste Anfang im Conjuring-Universum datiert. Der Film erzählt, wie Annabelle entstanden ist. Nach einem Autounfall eines kleinen Mädchens, erschaffen ihre Eltern aus Trauer eine kleine Puppe. Nachdem die Eltern der kleinen Bee das Haus nicht mehr bewohnten, zog eine Gruppe von Waisenmädchen im Jahr 1955 hinein.

Das Kennenlernen der Horrorpuppe wird zu einer unangenehmen Situation, in der Annabelle von einem Waisenmädchen schließlich Besitz ergreift. Das Mädchen, was sich anschließend Annabelle nennt, wird daraufhin adoptiert und ermordet ihre Adoptiveltern im Jahr 1967 blutrünstig. An dieser Szene schließt dann „Annabelle“ an, der in der Timeline jedoch noch nicht folgt.

„The Nun“ (2018)

„The Nun“ erschien erst vor knapp einem Jahr in den deutschen Kinos, ist aber in der Chronologie der zweite Film. In dem Conjuring-Prequel erhängt sich eine Nonne im Jahr 1952 in einem rumänischen Kloster, woraufhin Father Burke mit einer jungen Novizin in das Kloster reist, um dem Fall nachzugehen. In der letzten Szene wird die Horror-Nonne auf einen Exorzismus von den Warrens aufmerksam, den sie im Jahr 1971 an Maurice Theriault ausübten. Diese Aufnahme ist auch im ersten Conjuring-Film zu sehen.

Übrigens: Auch „The Nun 2“ soll kommen.

„Annabelle“ (2014)

In diesem Film sucht die Horrorpuppe ein Paar werdender Eltern auf, um ihnen das Leben zu versüßen. Die Heimgesuchten sind die Nachbarn des Ehepaars, welches das Waisenmädchen Annabelle ermordete.

„Annabelle 3“ (2019)

Der dritte Annabelle-Film knüpft zeitlich an den ersten Conjuring-Film an, der teilweise auch im Jahr 1968 spielt. Dennoch kommt er in der Reihenfolge früher. Das Geisterjägerpaar Warren holt sich die Puppe Annabelle in ihr Eigenheim. Ein Jahr später wird sie aber geklaut. Hier wird ein besonderer Raum der Warrens in den Mittelpunkt gestellt, in welchem sie gruselige Artefakte aufbewahrt haben. Diesen Raum gibt es übrigens wirklich und immer noch. Interessierte können ihn in einem Museums im US-Bundesstaat Conneticut besichtigtigen.

„Conjuring – Die Heimsuchung“ (2013)

Erst jetzt folgt chronologisch der am ersten erschienene Film des Conjuring-Universums. Hier wurde dir auch schon die Horrorpuppe Annabelle sowie der Exorzismus vom Bauern Maurice vorgestellt.

„Lloronas Fluch“ (2019)

In diesem Conjuring-Sequel wird eine Familie von dem titelgebenden Geist verfolgt. Ein Pfarrer hilft ihnen, der bereits einen Auftritt in „Annabelle“ hatte. Die Geschichte spielt im Jahr 1973.

„Conjuring 2“ (2016)

Im zweiten Conjuring-Film reisen die Warrens nach London, um dort die Enfield Hauntings zu erforschen. Dort treffen sie wieder auf die Horrononne aus Rumänen, die es wegen des Exorzismus am Bauern Maurice auf Ed Warren abgesehen hat. Die Geschichte Spiel sich in den Jahren 1976 und 1977 ab.

„Conjuring 3“ (2021)

Der dritte Conjuring-Film „Im Bann des Teufels“ kam am 1. Juli 2021 ins deutsche Kino. Darin erschrecken Ed und Lorraine Warren über einen erschreckenden Mordfall und eine rätselhafte böse Präsenz. Sie müssen die Seele eines kleinen Jungen beschützen und begeben sich dabei in eine unbekannte Welt …

Weitere Horrorfilme für dich?

Du stehst total auf Horror? Bei diesen Horror-Filmen musste sich das Publikum übergeben. Etwas seichter geht es bei Horrorfilmen ab 12 Jahren zu. Wir glauben aber: Sie sind dennoch verstörend. Kennst du außerdem schon die besten zeitlos furchterregenden Horrorfilm-Klassiker?

Quellen: eigene Recherche

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.