Am 20. Dezember 2019 zeigt Pro Sieben einen der erfolgreichsten Weltraumfilme der letzten Jahre mit Ridley Scotts hochgelobten Literaturverfilmung „Der Marsianer“. Darin kämpft Matt Damon als NASA-Astronaut Mark Watney um sein Überleben auf dem Mars, nachdem er von seiner Crew für tot gehalten und auf dem roten Planeten zurückgelassen wird. Mit seinem Erfindergeist kämpft der Botaniker und Maschinenbauingenieur um sein Fortbestehen, während er auf seine Rettung wartet. Nach dem Erfolg des Romans und des Films fragen sich alle, wie steht es denn um „Der Marsianer 2„?

Jetzt im Kino und TV: Die Trailer zu den aktuellsten Serien & Filmen
Jetzt im Kino und TV: Die Trailer zu den aktuellsten Serien & Filmen

Andy Weir hat kein Interesse an „Der Marsianer 2“

Um es gleich vorwegzugenehmen, es wird kein Sequel zu dem preisgekrönten Kinohit „Der Marsianer – Rettet Mark Watney“ geben. Zumindest wenn man Andy Weir, den Autor der Romanvorlage, fragt. Der Software-Entwickler versuchte sich lange Zeit erfolglos als Autor, bis er mit „Der Marsianer“ den unerwarteten Durchbruch auf den Bestseller-Listen landete. Dabei musste er das Buch aufgrund von mangelndem Interesse erst kapitelweise auf seiner eigenen Website veröffentlichen. Heute belagern ihn die Fans mit Fragen zum weiteren Schicksal von Mark Watney im Sequel „Der Marsianer 2“.

Doch an einen Fortsetzungsroman denkt Andy Weir nicht. Er meinte zu Ars Technica: „Das Problem ist, die Dinge, die Leute am Marsianer mögen, kann ich in einem neuen Buch nicht wiederholen ohne an Glaubwürdigkeit einzubüßen. Und selbst wenn ich einen Grund für ihn fände, wieder ins All zu gehen, wie stehen denn die Chancen, dass er wieder in so eine Situation gerät?“ Das schließt aber nicht aus, dass ein Drehbuchautor auf die eine geniale Idee kommt, um „Der Marsianer“ erfolgreich fortzusetzen.

„Der Marsianer 2“ könnte doch kommen

Matt Damon, der für seine Darstellung von Mark Watney eine Oscar-Nominierung erhielt, hatte vor „Der Marsianer“ (2015) Skepsis, so kurz nach „Interstellar“ (2014) schon wieder einen gestrandeten Astronauten zu spielen. Dass er es in „Der Marsianer 2“ zum dritten Mal spielen wird, ist derzeit zu bezweifeln.

Aber vielleicht wird „Artemis“, Andy Weirs Folge-Roman ein würdiger Nachfolger für „Der Marsianer“. Der Roman, der im November 2017 erschien, handelt von einem Schmuggler in einer Stadt auf dem Mond, der sich in einer Verschwörung verstricken lässt. Die Rechte an dem Stoff hat sich 20th Century Fox bereits gesichert für eine Filmadaption. Vielleicht kommt ja dafür das Team hinter „Der Marsianer“ wieder zusammen, das Produzenten-Team soll zumindest schon mal dasselbe sein. So könnte es zumindest einen spirituellen „Der Marsianer 2“ geben.

Das sind die unterhaltsamsten Filme über die NASA. Darum wird es keine Fortsetzung zu „Die Bestimmung“ geben. So steht es wirklich um „Alita 2: Battle Angel“.

Neueste Videos auf futurezone.de