Kino 

Floppt dieser Blockbuster, kriegst du keine Kinofilme mehr für 2020

Die Hoffnung aller für mehr Kinofilme 2020 ruht auf "Tenet" von Chrisopher Nolan mit John David Washington in der Hauptrolle.
Die Hoffnung aller für mehr Kinofilme 2020 ruht auf "Tenet" von Chrisopher Nolan mit John David Washington in der Hauptrolle.
Foto: 2019 Warner Bros. Entertainment, Inc. All Rights Reserved. / Melinda Sue Gordon
Für die Kinofilme 2020 ist die Situation angespannt. Im Juli soll dieser neue Blockbuster von Christopher Nolan starten. Floppt der Film, wirst du keine neuen Filme mehr 2020 kriegen.

Fans von Filmen auf der großen Leinwand schauen gebannt auf einen Blockbuster, der trotz aller Hindernisse wegen der Virus-Krise im Juli in die Kinos kommen soll. "The Dark Knight"-Regisseur Christoper Nolan ist ein großer Befürworter des Kinos und will seinen neuen Mind-Thriller "Tenet" auf jeden Falls in die Lichtspielhäuser bringen. Doch sollte der Film floppen, dann wird Hollywood kalte Füße kriegen und alle seine neuen Filme sperren bis ins Jahr 2021. Das war es dann mit den Kinofilmen 2020.

Kinofilme 2020 weiter in Gefahr – ist "Tenet" die Rettung?

In den nächsten Wochen sollen die Kinos in Deutschland und auf der Welt ihre Tore wieder aufmachen, nachdem die Corona-Pandemie sie zur Schließung zwang. Doch wenn es zu einer zweiten Welle von Covid-19 Infektionen kommt, wie es die Experten vorsehen, dann könnte auch Christopher Nolans mit Spannung erwarteter neuer Kinofilm für 2020 "Tenet" mit John David Washington und Robert Pattinson noch auf das Kinojahr 2021 verschoben werden.

Keine neuen Kinofilme 2020 bis Weihnachten?

Sollte es hierzu kommen, so ein Bericht in "The Washington Post", wird das zu einer ganzen Welle von neuen Verschiebungen großer Kinofilme von 2020 auf 2021 führen. Ein Studio-Chef sagt in dem Artikel etwas Schlimmes voraus: "Sollte Tenet nicht herauskommen oder kein Erfolg werden, dann wird jede Firma nach Hause gehen. Es gibt dann keine Filme mehr bis Weihnachten."

Das klingt nicht ganz so abwegig. Bereits Disneys neuer CEO Bob Chapek machte klar, dass seine Firma sich erst mal anschauen wird, wie Christopher Nolans "Tenet" an den Kinokassen abschneidet und dann erst entscheiden wird, wie sie mit der teuren Realverfilmung "Mulan" verfahren wird.

Wenn das so weiter geht, könnte dieser frühe Kinostart von 2020 der erfolgreichste Film des Jahres werden. Darum siehst du bald weniger Sexszenen in Kinofilmen ab 2020. Das waren die größten Kinoflops von 2019.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen