Streaming 

Holiday Special: Für diesen "Star Wars"-Film schämt sich sogar George Lucas

Für das "Star Wars Holiday Special" schämt sich scheinbar nicht nur George Lucas, sondern darüberhinaus auch nahezu der gesamte Cast des "Star Wars"-Films.
Für das "Star Wars Holiday Special" schämt sich scheinbar nicht nur George Lucas, sondern darüberhinaus auch nahezu der gesamte Cast des "Star Wars"-Films.
Foto: imago images / Mary Evans
Das "Star Wars Holiday Special" entstand offensichtlich in keiner der vielen Glanzstunden des Drehbuchautors George Lucas.

Mit "Star Wars – Episode IV: Eine neue Hoffnung" (1977) rief George Lucas eine Space-Opera ins Leben, die heute noch ihresgleichen sucht. Doch hat jede Erfolgsgeschichte auch ihre Tiefpunkte. Diesen erreichten die Star Wars-Filme jedoch nicht etwa mit "Star Wars – Episode VIII: Die letzten Jedi" (2017), sondern bereits um einiges früher – mit dem "Star Wars Holiday Special" (1987).

Die bunte Welt des Streaming
Die bunte Welt des Streaming

"Star Wars Holiday Special": Der Tiefpunkt einer Erfolgsgeschichte

Die Leiden des jungen Lucas begannen, als er Produktion und Regie für sein Drehbuch des "Star Wars Holiday Special" abtrat. Zwar hatte er das Drehbuch verfasst, doch befand er sich zum Zeitpunkt des Produktionsstarts bereits mitten in den Vorbereitungen für "Star Wars – Episode V: Das Imperium schlägt zurück" (1980). Ein Fehler, den der Produzent, Drehbuchautor und Regisseur George Lucas wohl heute noch bereut.

Rund 18 Millionen Haushalte verfolgten 1987 die erste und einzige Ausstrahlung auf dem US-Fernsehsender CBS. Eine weitere Ausstrahlung wusste Lucas zu verhindern, doch konnte er nichts dagegen unternehmen, dass es die Sendung auf Video schaffte. Mittlerweile haben die wenigen verbliebenen Bänder einen nicht unwesentlichen Sammlerwert.

Doch wie konnte es passieren, dass das "Star Wars Holiday Special" so dermaßen floppte? Immerhin traten darin mit Harrison Ford, Mark Hamill, Carrie Fisher, Peter Mayhew und Anthony Daniels alle Stars der "Star Wars"-Filme auf. Nun ja, eine sinnige Geschichte hat gefehlt. Im Grunde erzählt der Film vom Life Day, einem Feiertag bei den Wookiees auf Kashyyyk – durchwachsen, undurchsichtig, Sitcom-artig, vor allem aber ein totaler Reinfall.

Hier kannst du das "Star Wars Holiday Special" streamen:

YouTube-Video: "Star Wars Holiday Special"

"Star Wars"-Filme: Das sollte ein Fans wissen

Während das "Star Wars Holiday Special" als Teil der unkanonischen "Legends"-Timeline gilt und damit wohl nur was für jene ist, die wirklich tief in der Materie stecken, gibt es andere Dinge, die auch du wissen solltest. So etwa, welche "Star Wars"-Reihenfolgen es gibt und welche die "richtige" ist. Außerdem verraten wir dir, was genau Disney nach "Star Wars – Episode IX: Der Aufstieg Skywalkers" (2019) plant.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen