Streaming 

Disney+: Kein Platz für Kate Winslets nackte Brüste aus "Titanic"?

Die bunte Welt des Streaming
Mi, 15.05.2019, 15.10 Uhr

Die bunte Welt des Streaming

Beschreibung anzeigen
Nur noch wenige Tage, dann startet Disney+ auch in Deutschland. Unter den über 500 Titeln sucht man aber einen der erfolgreichsten Filme aller Zeiten vergebens: Warum fehlt eigentlich "Titanic" auf Disney+?

Am 24. März 2020 startet endlich der neue Streaming-Anbieter Disney+ auch in Deutschland. Mit großer Spannung wird der Launch von über 500 Filmen, 350 Serien und 25 Original-Titeln von Fans erwartet, die nicht genug von den fiktiven Welten von Disney, Pixar, Star Wars und Marvel kriegen können. Doch der Teufel steckt im Detail. Auch das Studio 20th Century Fox gehört zu Disney und dessen größter Hit "Titanic" fehlt auf Disney+. Aber warum?

Warum fehlt James Camerons "Titanic" auf Disney+?

Bevor "Titanic" 1998 zu einem der bis dato kommerziell erfolgreichsten Film aller Zeiten avancierte und zudem elf Oscars heimtrug, galt James Camerons Verfilmung der Schiffskatastrophe als ein teures, riskantes Unterfangen. Um nicht an den Kosten des Mammutprojektes kaputt zu gehen, nahm das produzierende Studio 20th Century Fox damals sogar andere Studios wie Paramount mit ins Boot, um es fertigzustellen. Damit liegen die Lizenzrechte also nicht komplett bei Fox und auch nicht bei der neuen Mutterfirma Disney, die hinter Disney+ steckt.

Video: Titanic Trailer

Das ist auch der Grund, warum Disney, das 20th Century Fox inzwischen aufgekauft und zu 20th Century umbenannt hat, den Publikumsliebling "Titanic" ohne einen Freifahrtschein von Paramount nicht zum Streamen anbieten kann. Das ist die Rechtslage in den USA. Die Rechte zum Streamen in weiteren Ländern hat Disney aber erworben. Warum fehlt also "Titanic" dennoch auf Disney+?

Leidet Disney+ an einem Identitätsproblem?

Die Gründe für das Fehlen von "Titanic" auf Disney+ bleiben unklar. Nur weil der Film nicht in den USA zum Streamen angeboten wird, muss er nicht auch in Deutschland gesperrt sein. Und mit einer FSK-Freigabe ab zwölf Jahren handelt es sich auch um einen jugendfreien Film. Wie andere berichterstattende Medien spekulieren, liegt es vielleicht plump an der berühmten Nacktszene aus "Titanic", in der Kate Winslet die Hüllen fallen lässt.

Vor dem Untergang der Titanic darf der mittellose Künstler Jack (Leonardo DiCaprio) seine Angebetete zeichnen, und das nackt. Sind die nackten Brüste von Kate Winslet vielleicht zu viel für den familienfreundlichen Streaming-Dienst? Wie passt das zusammen, wenn es daneben zahlreiche Marvel-Filme auf dem Dienst gibt, in denen ganze Heerscharen von Menschen und Superhelden im Bild sterben? Verrückte Welt.

Trotz eines Rekordstarts in der Abonnentenakquise hadert Disney+ vor allem bei der Produktion von Original-Inhalten. Diese "Star Wars"-Filme kannst du bald auf Disney+ streamen. Und mit diesem einfachen Trick kannst du sogar Disney+ kostenlos streamen.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen