Streaming 

Welcher Streaming-Dienst profitiert am meisten von der Virus-Krise?

Die bunte Welt des Streaming

Die bunte Welt des Streaming

Beschreibung anzeigen
Streaming-Dienste sind diejenigen, die in der aktuellen Virus-Pandemie am meisten davon profitieren, dass die Menschen mehr daheim bleiben. Doch dieser ist der geheime Gewinner.

Die britische Firma Digital TV Research untersucht Trends rund um das Thema Fernsehen. Dazu zählen auch Studien und Prognosen zu der Entwicklung des Streaming-Marktes. Jetzt hat das renommierte Institut einen Forecast veröffentlicht, der deutlich macht, welche der aktuell funktionsfähigen Streaming-Dienste am meisten von der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Ausgangsbeschränkungen profitieren. Der geheime Gewinner überrascht.

Streaming-Dienste im Aufwind: Netflix ist nicht der echte Gewinner

Durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie werden die meisten Streaming-Dienste einen Anstieg in ihren Geschäftserlösen verzeichnen. Das ist die auf der Hand liegende Prognose, die die Firma Digital TV Research über SVOD-Dienste liefert. Doch der große Gewinner, der den meisten Profit aus der Virus-Krise zieht, ist nicht etwa Platzhirsch Netflix, sondern der neue Emporkömmling Disney+, der erst vor wenigen Monaten an den Start gegangen ist.

In einer Hochrechnung des Datenunternehmens über die möglichen Abonnentenzahlen aller großen Streaming-Dienste im Jahr 2025 kommt es zu überraschenden Ergebnissen. So ist China mit 269 potentiellen Streaming-Abonnenten das attraktivste Land für die Dienste, aber gleichzeitig dürfen aufgrund der nationalen Zensur nicht alle Streaming-Dienste dort ihr Geschäft machen.

Netflix ist die Nummer 1, aber nicht der große Sieger

Wie zu erwarten wird der kalifornische Streaming-Dienst Netflix mit um die 258 Millionen Abonnenten im Jahr 2025 der meistgenutzte kostenpflichtige Streaming-Dienst der Welt sein. Doch der neue Streaming-Dienst Disney+, der im Unterschied zum Platzhirschen Netflix nur wenige Monate alt ist, wird 2025 auf respektable 202 Millionen Abonnenten kommen. Das übertrifft alle Erwartungen, selbst die von Disney, wo bisher nur von der Hälfte dieser Zahl bis 2025 ausgegangen wurde.

Amazon Prime kommt in dem Bericht nur auf 141 Millionen Abonnenten, HBO & Apple TV+ sollen bei jeweils 25 und 14 Millionen Nutzer landen. Die Streaming-Landschaft wird in den nächsten Monaten noch weiter aufgemischt durch den US-Start von neuen Streaming-Diensten wie HBO Max am 27. Mai 2020, Peacock am 15. Juli 2020 und anderen. Das verspricht dir WarnerMedias neuer Streaming-Dienst HBO Max. Das alles bietet dir der neue Streaming-Dienst Peacock. Das ist die dümmste Marvel-Serie, die auf Disney+ laufen soll.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen