Streaming 

Donald Trump möchte einen Streaming-Dienst für Nachrichten gründen

Donald Trump plant wohl einen eigenen Streaming-Dienst.
Donald Trump plant wohl einen eigenen Streaming-Dienst.
Foto: imago images / MediaPunch
Donald Trump als Chef eines Nachrichten-Streaming-Dienstes. Dieses Szenario könnte bald Realität werden. Der US-Präsident möchte seinen eigenen News-Channel haben.

Der (noch) amtierende US-Präsident Donald Trump plant wohl einen eigenen Streaming-Dienst, der ausschließlich Nachrichten senden soll. Angeblich möchte er sich auf diese Weise rächen, da Nachrichtensender in den USA kürzlich den Präsidentschaftskandidaten Joe Biden (für Trumps Geschmack) zu früh zum Gewinner der Wahl erklärt hätten.

Joe und Jill Biden – Ein starkes Team für die Vereinigten Staaten
Joe und Jill Biden – Ein starkes Team für die Vereinigten Staaten

Streaming-Dienst für (Fake) News?

Laut eines Berichts der Nachrichtenseite Axios, die sich darin auf vermeintlich zuverlässige Quellen stützt, sei Trump besonders verärgert gewesen, dass selbst Fox News – der Sender, der Trump sonst stets wohlgesonnen war – Joe Biden frühzeitig zum Wahlsieger erklärt hatte. Schenkt man dem Bericht aus den USA Glauben, so plane Donald Trump nun einen eigenen Nachrichten-Streaming-Dienst.

Da ein kabelgebundener Fernsehsender zu teuer sei, habe Trump entschieden, einen Streaming-Dienst zu gründen. Dieser könnte womöglich sogar bald starten. Am 20. Januar muss Donald Trump das Weiße Haus räumen, dann wäre ein geeigneter Zeitpunkt. Der neue Sender soll eine monatliche Gebühr kosten, die geringer ist als die, die Kunden von Fox News zahlen müssen (5,99 Dollar).

Trump tweetet sich den Frust von der Seele

Dass Trump zurzeit nicht sehr gut auf Fox News zu sprechen ist, zeigen seine verbitterten Tweets der vergangenen Tage. Klassische und unabhängige Medien sind für den abgewählten US-Präsident sowieso und seit jeher ein Ärgernis. Ob es wirklich bald einen Streaming-Dienst geben wird, welchen Donald Trump verantwortet, wird sich erst noch zeigen. Der Bericht bezieht sich derweil auf einige enge Berater Trumps, die aussagten, Trump wolle Fox News "zerstören".

Streaming-Dienste wachsen in einem enormen Tempo. Das dürfte auch einer der Gründe sein, wieso Donald Trump auf diesen Zug mit aufsteigen möchte. Und auch der Marktführer im Streaming-Bereich möchte sein Angebot weiter ausbauen. Aktuell testet Netflix die Einführung eines linearen Fernsehsenders. Auch der deutsche Markt hat viel zu bieten. Aber welcher Anbieter ist eigentlich besser, Zattoo oder waipu.tv? Auf eine Streaming-Plattform musst du allerdings verzichten. Sie wurde von Europol aufgelöst.

Black Week - Alle wichtigen Infos zum Schnäppchen-Event

Black Week - Alle wichtigen Infos zum Schnäppchen-Event

Beschreibung anzeigen