Streaming

Netflix-Serie: Logikfehler in "Fate - The Winx Saga" regen Fans auf

"Fate - The Winx Saga" ist eine Netflix-Serie, die bei Zuschauern ankommt. Doch Logikfehler hemmen das Sehvergnügen.
"Fate - The Winx Saga" ist eine Netflix-Serie, die bei Zuschauern ankommt. Doch Logikfehler hemmen das Sehvergnügen.
Foto: Netflix
Die neue Netflix-Serie "Fate - The Winx Saga" begeistert mit ihrem Mix aus Internats-Romantik und Fantasy-Action. Doch mehr noch als über die Phantasiewelt wundern sich die Fans über Logikfehler.

"Fate - The Winx Saga" (2021) ist eine neue Netflix-Serie, die seit dem 22. Januar 2021 für große Begeisterung auf dem Streaming-Dienst sorgt. Auch heute, am 8. Februar 2021, Wochen nach ihrer Premiere, kann sich die Teenie-freundliche Mischung aus Fantasy, Action und Romantik unter den Top 5 der derzeit meistgeschauten Titel auf Netflix halten. Was die Zuschauer aber fast ebenso aufregt wie die Handlung der Serie, sind die zahlreichen ärgerlichen Logikfehler.

Netflix-Eigenproduktionen: Die 8 besten Original-Filme und -Serien
Netflix-Eigenproduktionen: Die 8 besten Original-Filme und -Serien

Netflix-Serie in der Kritik: Ist "Fate - The Winx Saga" schlampig?

Die nach der gleichnamigen Zeichentrickserie entwickelte Real-Serie "Fate - The Winx Saga" wirkt wie ein actionlastiger Abklatsch des "Harry Potter"-Universums. Statt kindlicher Zauberer sind es in der Netflix-Serie jugendliche Feen, die sich auf dem Internatsgelände duellieren, sei es mal um die Liebe, mal um die Position im sozialen Gefüge. Unsere Protagonistin dabei ist die Fee Bloom (Abigail Cowen), die in der Anderswelt die magische Feen-Schule Alfea besucht. Dort freundet sie sich sehr schnell mit ihren Mitbewohnerinnen Aisha (Precious Mustapha), Musa (Elisha Applebaum), Terra (Eliot Salt) und Stella (Hannah van der Westhuysen) an und erlebt die wildesten Abenteuer.

Dabei gibt es viele erzählerische Unstimmigkeiten und Logikbrüche, die du nicht ganz von der Hand weisen kannst. So ist es seltsam, dass die Kleidung von Bloom als Feuer-Fee nie Schaden nimmt, wenn sie selbst Feuer von sich gibt. Dabei wusste sie vorher nicht einmal, dass sie die Fähigkeit besitzt. Wie konnte sie dann zufällig feuerfeste Kleidung kaufen? Nicht minder konstruiert wirkt der Umstand, dass Blooms Feuer-Kräfte nur zum Vorschein treten, wenn sie starke Gefühle empfindet. Aber trotzdem gibt es viele Situationen in der Serie, in der Bloom ausrastet, aber kein Feuer sprüht.

Sind Logikfehler in "Fate - The Winx Saga" beabsichtigt?

Von den vielen erzählerischen Ungereimtheiten, wie das unglaubwürdige Verschwinden von Skys Vater Andreas oder Stellas sonderbar einfache Flucht aus Solaria, wollen wir gar nicht erst anfangen. Die spannendere Frage ist eher, ob diese Logikfehler wirklich Schwächen sind oder von den Machern in Kauf genommen wurden, weil sie ihr Augenmerk auf das Fantasy-Spektakel und die emotionalen Achterbahnfahrten ihrer Figuren gelegt haben. Denn die nicht ganz glaubwürdigen oder irritierenden Elemente der Serie machen sie noch eine Spur trashiger und alberner. Und das hat ja auch seinen Reiz.

"Fate - The Winx Saga" ist eine von vielen neuen Netflix-Serien auf der Plattform. Auch bei der Netflix-Serie "Lupin" regten sich viele Zuschauer über Logikfehler auf. Mit gleich fünf Serien hat sich Netflix unter den besten Serien 2020 platziert.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen