TV 

So viel Marvel bis es schmerzt: ProSieben sendet einen Tag lang nur Marvel-Filme

Auch dabei am Marvel Day auf Pro Sieben: Thor (Chris Hemsworth) mit seinem ersten Kino-Abenteuer von 2011.
Auch dabei am Marvel Day auf Pro Sieben: Thor (Chris Hemsworth) mit seinem ersten Kino-Abenteuer von 2011.
Foto: Disney/Marvel
Fans des Marvel Cinematic Universe werden am 1. Dezember 2019 auf die Probe gestellt. ProSieben hat den Tag zum Marvel Day erklärt und zeigt sechs Marvel-Filme aufeinander. Und Thanos weint.

Disney und ProSieben sind gute Freunde. Aus der Zusammenarbeit des Megakonzerns aus den USA und dem deutschen Sender ist bereits ein Disney Day hervorgegangen, an dem durchgehend Filme aus dem Hause Disney den Zuschauern angeboten wurden. Nun will ProSieben am 1. Dezember 2019 den Marvel Day veranstalten. Und das ist für dich drin.

Am Marvel Day will ProSieben sechs Marvel-Filme zeigen.

Der Marvel Day beginnt am 1. Dezember 2019 bereits um 8:45 Uhr in der Früh und zieht sich über den ganzen Tag bis in die späten Abendstunden. Mit im Programm dabei sind sechs der beliebtesten Marvel-Filme aus dem Marvel Cinematic Universe aus den letzten Jahren. Den krönenden Abschluss macht dabei "Guardians of the Galaxy Vol. 2" in der Free-TV-Premiere um 20:15 Uhr.

Video: Guardians of the Galaxy Vol. 2 Trailer

Hier ist das gesamte Programm von Pro Sieben am Marvel Day

  • 8.45 Uhr: "Remembering Stan Lee" (TV-Special)
  • 8.50 Uhr: "X-Men: Der letzte Widerstand" (2006)
  • 10.40 Uhr: "Thor & Loki" (Kurzfilm, Animation)
  • 10.45 Uhr: "Thor" (2011)
  • 12.50 Uhr "Black Widow & Hulk" (Kurzfilm, Animation)
  • 12.55 Uhr: "Marvel's The Avengers" (2012)
  • 15.30 Uhr: "Iron Man & Spider-Man" (Kurzfilm, Animation)
  • 15.35 Uhr: "Iron Man 3" (2013)
  • 18.00 Uhr: "Doctor Strange" (2016)
  • 20.15 Uhr: "Guardians Of The Galaxy Vol. 2" (2017)

Wer genauer hinschaut, wird erkennen dass es sich bei Brett Ratners eher missratenem Superhelden-Film "X-Men: Der letzte Widerstand" von 2006 um keinen Film aus dem MCU handelt, sondern um eine Fox-Produktion. Doch da es sich dabei um Marvel-Helden handelt und Disney unlängst auch Fox geschluckt hat, um irgendwann die X-Men auch ins MCU zu führen, wollen wir da nicht so kleinlich sein.

Video: Stan Lee Cameo in "X-Men" (2000)

Den Auftakt macht eine kurze Doku, die an den verstorbenen Schöpfer vieler Marvel-Helden, an Stan Lee erinnert. Unterbrochen werden die Filme von animierten Kurzfilmen. Das berichtet DWDL.de.

Darum ist "Guardians of the Galaxy" der emotionalste Marvel-Film. Robert Downey, Jr. wird wieder als Iron Man im neuen Marvel-Film "Black Widow" auftauchen, aber anders als gedacht. Aktuell auf Netflix, der DC-Superhelden-Film "Justice League". Wird "Joker" den Oscar-Fluch für Filme über Superhelden endlich brechen?

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen