TV 

Sylvester Stallone verstümmelt: "Demolition Man" und "John Rambo" heute im TV um 16 Minuten gekürzt

Sylvester Stallone war nie so knackig wie in "Demolition Man", heute Abend um 20:15 Uhr auf Kabel 1. Leider läuft er extrem stark geschnitten.
Sylvester Stallone war nie so knackig wie in "Demolition Man", heute Abend um 20:15 Uhr auf Kabel 1. Leider läuft er extrem stark geschnitten.
Foto: Bild / Warner Bros.
Sylvester Stallone gibt es heute im TV als Doppelpack. Kabel 1 zeigt ab 20:15 Uhr "Demolition Man" und "John Rambo". Ein Grund zum Feiern für Action-Fans. Doch leider sind beide Filme stark gekürzt.

Sylvester Stallone hat in seiner Karriere mehr Comebacks hingelegt als jeder andere Action-Star. Gute Beispiele hierfür sind "Demolition Man" von 1993 und "John Rambo" von 2008. Beide Filme laufen heute im TV. Kabel 1 zeigt die zwei Actionfilme ab 20:15 hintereinander. Doch Obacht. Wahre Fans sollten nicht einschalten. Insgesamt 16 Minuten wurden gekürzt.

Jetzt im Kino und TV: Die Trailer zu den aktuellsten Serien & Filmen
Jetzt im Kino und TV: Die Trailer zu den aktuellsten Serien & Filmen

Sylvester Stallone mal knackig, mal übergewichtig heute im TV

Kabel 1 hat sich mit der Entscheidung, "Demolition Man" und "John Rambo" nur sehr stark geschnitten ins Programm zu nehmen, keinen besonderen Gefallen getan. In beiden Filmen fehlen jeweils acht Minuten Laufzeit. Das macht die Filme eigentlich unerträglich für begeisterte Action-Fans, die die Filme mit Sylvester Stallone zum ersten Mal zu sehen bekommen.

Dabei sind beide Filme sehenswert als repräsentative Beispiele des zeitgenössischen Actionkinos, mit dem feinen Unterschied, dass Stallone in "Demolition Man" noch knackig durchtrainiert war, in "John Rambo" aber in einem zu weiten Hemd seine Alterspfunde verstecken musste.

Darum sollten Action-Fans "Demolition Man" nicht verpassen

In "Demolition Man" von Regisseur Marco Brambilla spielt Sylvester Stallone in körperlicher Hochform den Polizisten John Spartan, der seinen Erzfeind Simon Phoenix (Wesley Snipes) nach einer beispiellosen Materialschlacht zur Strecke bringt. Doch beide Männer werden für die Opfer ihrer Gewaltorgie verantwortlich gemacht und in einem Gefängnis eingefroren.

Video: Demolition Man Trailer

In der Zukunft des Jahres 2032 kann Simon entkommen. Um ihn zu fassen, wird auch John aufgetaut und auf dessen Fährte gesetzt. An seiner Seite steht ihm die junge Polizistin Lenina (Sandra Bullock) bei, damit sich der brutale Cop in der politisch korrekten Zukunft zurechtfindet.

Das ist gleichermaßen actionreich wie witzig, mit zahlreichen satirischen Seitenhieben auf die kulturellen und sozialen Konflikte Amerikas Anfang der 1990er Jahre. Und obendrauf gibt es einige der blutigsten Mordszenen, die sich je ein Blockbuster getraut hat. Nur eben leider nicht auf Kabel 1 heute im Fernsehen zu sehen.

Darum lohnt sich "John Rambo" für Action-Fans

Bevor Sylvester Stallone mit "Rambo 5: Last Blood" dieses Jahr wieder in die Kinos kam, war er bereits im vierten Teil der Reihe, "John Rambo" unter eigener Regie als brutaler Rächer zu sehen.

Im thailändischen Dschungel macht der Vietnam-Veteran John Rambo Jagd auf Söldner, die eine Gruppe Missionare als Geiseln genommen haben. Das ist der Anfang für ein beispielloses Gemetzel, das du aber auf Kabel 1 leider nicht zu sehen bekommen wirst.

Video: John Rambo Trailer

Was fehlt bei den zwei Filmen mit Sylvester Stallone?

Kabel 1 zeigt um 20:15 Uhr "Demolition Man" in der um ganze 60 Szenen gekürzten Version, die so bereits auf Pro Sieben vor einigen Jahren lief. Es fehlen so acht Minuten und sechs Sekunden aus dem Film. Zahlreiche Nacktszenen von Sylvester Stallone und Gewaltszenen von Wesley Snipes bleiben dabei auf der Strecke. Den detaillieren Schnittbericht gibt es hier.

Bei "John Rambo" fehlen acht Minuten und vier Sekunden. Diese stark gekürzte Schnittfassung stammt ebenfalls von Pro Sieben. Aus dem Gemetzel wurde so ein totales Chaos aus Bildern, das nur selten noch wirklich nachvollziehbar ist für den Zuschauer. Hier geht es zum kompletten Schnittbericht.

Auch Jason Stathams erster großer Actionfilm lief zuletzt geschnitten im Fernsehen. Und bei diesem Klassiker von Quentin Tarantino fehlten vier Minuten bei der TV-Ausstrahlung. Dieser brutale Marvel-Film schaffte es zuletzt nach neun Jahren ungeschnitten vom Index.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen