Games 

Savegames der Nintendo Switch können jetzt übertragen werden

Die Nintendo Switch wurde mittlerweile über 5 Millionen Mal verkauft. Jetzt erhält die Hybrid-Konsole ein umfangreiches Update.
Die Nintendo Switch wurde mittlerweile über 5 Millionen Mal verkauft. Jetzt erhält die Hybrid-Konsole ein umfangreiches Update.
Foto: Futurezone / Gregor Gruber
Mit dem Update 4.0 wird die Nintendo-Konsole um eine praktische Funktion erweitert. Nutzer können ihre Speicherstände in der Cloud sichern und offline übertragen.

Nintendos Spielkonsole Switch hat eines der größten Updates seit ihrer Veröffentlichung erhalten. Dieses rüstet eines der wohl am häufigsten geforderten Features nach: Das Übertragen von Spielständen. Bislang konnten diese nicht, wie beispielsweise bei Sonys PlayStation 4 oder Microsofts Xbox One, auf einem Cloud-Dienst gespeichert oder offline übertragen werden.

Um einen Spielstand zu übertragen, muss ein komplettes Profil übertragen werden. Beide Geräte müssen mit der aktuellen Version 4.0 ausgestattet und mit dem Internet verbunden sein. Zudem dürfen nur maximal sieben Profile auf jener Konsole, auf der das Profil übertragen werden soll, vorhanden sein.

Download vor Veröffentlichung

Neben dem Übertragen von Savegames wird nun auch die Videoaufnahme von Gameplay unterstützt. Aktuell ist das aber nur bei vier Titeln („Legend of Zelda: Breath of the Wild“, „Mario Kart 8 Deluxe“, „ARMS“, „Splatoon 2“) möglich und auf maximal 30 Sekunden begrenzt. Die Aufnahmen können gekürzt und auf Facebook und Twitter gepostet werden.

Des Weiteren ist es nun möglich, noch nicht veröffentlichte Titel vorab aus dem eShop herunterzuladen und bei Veröffentlichung gleich zu spielen. Neu hinzugekommen sind auch zwölf weitere Profilbilder aus „Super Mario Odyssey“ und „Breath of the Wild“.

Das könnte auch interessant sein:

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen