Games 

"Nintendo Switch Online" wenige Stunden nach Veröffentlichung gehackt

Nintendos Switch sorgt für gute Verkaufszahlen.
Nintendos Switch sorgt für gute Verkaufszahlen.
Foto: Gregor Gruber
Bereits wenige Stunden nach der Veröffentlichung der Nintendo Switch Online-Funktion haben Hacker sich bereits den ersten Spaß erlaubt: Sie hackten den NES-Emulator.

Hacker haben lange nicht nur böses im Sinn. Vielmehr gilt es häufig, sich immer neuen Herausforderungen zu stellen. Sei es der Beweis einer Sicherheitslücke oder lediglich die Erweiterung von Funktionen, ein Hacker weiß sich zu beschäftigen. So auch mit dem NES-Emulator der Nintendo Switch. Bereits wenige Stunden nach der Veröffentlichung des neuen Services gelang es Usern die Funktion um gleich mehrere Spiele auf ein mal erweitert werden.

Video: NES Switch Online: Rom Swapping

Einfacher aber unsicherer Hack

Wie Polygon berichtet, scheint der Zugang, der für die 20 enthaltenen Spiele des NES-Emulators verwendet wird, dem der NES Classic Edition stark zu ähneln. Diese Tatsache macht die Manipulation des Systems für Hacker zum Kinderspiel – und selbst Laien sollen damit ihren Spaß haben können. Das für den Hack genutzte Programm namens "Hakchi" beseitigt ganz nebenbei auch die nervigsten Probleme der Classic Edition.

Mehr zum Thema:

Wenngleich es sehr einfach ist, die entsprechenden ROMs zu dem verwendeten System hinzuzufügen, raten die Experten davon ab. Ähnlich wie andere Konsolenhersteller achtete man nämlich auch bei Nindendo auf den Missbrauch der Geräte. Sollte also die Nutzung des Programms und damit der Hack selbst vom System registriert werden, kann es passieren, dass die Konsole gänzlich vom Online-Dienst ausgeschlossen wird.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen