Games 

"The Elder Scrolls 6"-Release: Erfahre alles zum Skyrim-Nachfolger

Bethesdas Rollenspiel "The Elder Scrolls 6" soll noch nach "Starfield" erscheinen.
Bethesdas Rollenspiel "The Elder Scrolls 6" soll noch nach "Starfield" erscheinen.
Foto: Bethesda
Bereits in der Vergangenheit konnte Bethesda mit der "Elder Scrolls"-Reihe abräumen. Nach Skyrim soll nun auch "The Elder Scrolls 6" ein wahrer Hit werden. Wir verraten dir, was du wissen musst.

Dem Hause Bethesda entstammen diverse erfolgreiche Spielereihen. Neben "Fallout" gehören dazu unter anderem "Dishonored", "Wolfenstein" und "Doom". Einer der wesentlichen Titel jedoch ist "The Elder Scrolls". Seit jeher konnte die Reihe die Gaming-Welt von sich überzeugen, doch gelang ihr mit "The Elder Scrolls 5: Skyrim" der endgültige Durchbruch. Nun wartet die Community auf die Fortsetzung.

Erste Einblicke in "Elder Scrolls 6"

Bislang haben die Bethesda Game Studios noch nicht viel zu ihrem neuen Fantasy-Rollenspiel veröffentlicht. Klar ist lediglich, dass es nach dem ersten SciFi-RPG des Entwicklers, "Starfield", erscheinen soll. Schon im Rahmen der Ankündigung von "Fallout 4" hatte Bethesda erklärt, man wolle Spiele erst kurz vor ihrem Release-Termin zeigen.

Umso größer war die Überraschung, als der Entwickler bereits bei der E3 2018 die ersten Trailer zu "Starfield" und "The Elder Scrolls 6" vorstellte. Während ersteres VP Pete Hines zufolge ein Single-Player spiel werden und den Studios zufolge bereits spielbar sein soll, soll sich TES 6 zu diesem Zeitpunkt noch in der Konzeptphase befunden haben.

Video: "The Elder Scrolls VI" Teaser-Trailer

Wenn das Spiel noch nicht bereit für sein Release ist, warum zeigten die Studios ihren Teaser-Trailer bereits bei der E3? Nun, wenn man Hines glauben möchte, hängt das mit der Transparenzpolitik Bethesdas zusammen. Demnach habe der Entwickler den Fans einen Überblick über seine Roadmap geben wollen. Auch die Ankündigung von "Fallout 76" habe dabei eine nicht unwesentliche Rolle gespielt.

Bethesda kehrt zurück zum Singleplayer

Wie Hines weiter erläuterte, machten sich die Macher Sorgen um die Spielerreaktionen. Man habe der Fan-Community klar machen wollen, dass es sich auch bei "The Elder Scrolls VI" um ein Singleplayer-Erlebnis handeln soll. Denn neben den beliebten RPG-Reihen "Fallout" und "The Elder Scrolls" konnte der Publisher in der Vergangenheit vor allem auch mit den Einzelspieler-Games "Prey" oder "Wolfenstein" glänzen.

Der jüngste Multiplayer-Schwenk Bethesdas ging zwar nicht daneben, sorgte jedoch auch für keine Highlights, die der Welt im Gedächtnis bleiben würden. "Die Ankündigung hilft dabei, die Leute zu überzeugen, dass wir das nicht für immer machen. Wir machen danach wieder ein Singleplayer-Spiel und ja, 'Elder Scrolls 6' wird kommen", so Hines im Interview mit FZ.se.

Video: Pete Hines im Interview mit FZ.se

"Es wird trotzdem lange dauern, bis wir weit genug sind, über diese Titel zu sprechen, weil wir keine zwei oder drei Jahre zwischen den ersten Infos und dem Release haben wollen. Aber es gibt den Spielern ein besseres Gefühl dafür, wohin es geht und ein Verständnis dafür, woran das Studio arbeitet und worum wir uns bemühen."

"The Elder Scrolls 6": Die Gerüchteküche brodelt

Während die Veröffentlichung des neuen Elder-Teils noch auf sich warten lässt, gibt der Trailer, den die Studios auf der E3 im vergangenen Jahr vorstellten, doch schon den ein oder anderen Anhaltspunkt. So vermuten die Fans, dass es zurück nach Hochfels (Original: High Rock) gehen wird.

Die am dichtesten bevölkerte Provinz in Tamriel und das angrenzende Hammerfell (Original: Hammerfall) sollen auch dem neuen Abschnitt der Saga ein Setting geben. Eine weitere Fantheorie behandelt außerdem die Story der neuen Episode. Sie soll nämlich bereits mit Skyrim-Oma "Morrowind" angeteasert worden sein.

Möglicherweise bringt uns "The Elder Scrolls 6" im Kampf mit einer lange vergessenen Schlangen-Vampir-Rasse an den Kopf einer Elfenarmee. So ist bereits zu Beginn vergangenen Jahres bei imgur ein Screenshot des dritten Teils von "The Elder Scrolls" aufgetaucht. Er zeigt die Antwort des Priesters Lloros Sarano im Ald'rhun Tempel, wenn man ihn nach Gerüchten Fragt:

"Ich habe Gerüchte gehört, laut denen Akaviri sich bereit macht, ein weiteres Mal bei uns einzufallen. Anscheinend warten sie nur darauf, dass das Reich in einen Bürgerkrieg oder eine andere Krise fällt. Dann würden wir definitiv einen Hortator brauchen – wenn wir einen hätten, könnte er vor der Invasion nach Akaviri reisen, um es zu schwächen oder sogar die ganze Invasion zu stoppen."

Game-Release: Wann kommt "The Elder Scrolls 6"?

Natürlich sind dies nichts weiter als Spekulationen, jedoch könnte durchaus etwas dahinterstecken. Es ist zu erwarten, dass das Rollenspiel "The Elder Scrolls 6" zum Start der nächsten Konsolengeneration erscheinen wird. Das hieße, dass wir darauf ebenso lange warten müssten, wie auf das "GTA 6"-Release und "Cyberpunk 2077".

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Die neuesten Videos von futurezone.

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen