Games 

PS3-Controller an der PS4 nutzen? Mit einem speziellen Trick ist es möglich

Mi, 26.06.2019, 12.34 Uhr

PlayStation: Coole Tricks & brandheiße News zu deiner Konsole

Beschreibung anzeigen
Ganz offiziell ist es nicht möglich, deinen alten PS3-Controller mit der Nachfolger-PlayStation zu verwenden. Eine Methode gibt es jedoch, um dieses Problem zu umgehen.

Sonys PlayStation erfreut sich als Konsole nach wie vor großer Beliebtheit. Und auch wenn Fans bereits sehnlichst auf die kommende PS5 warten, dürften sie dennoch älteres Zubehör besitzen, das weiterhin brauchbar ist. Bevor du dir also eine zusätzliche Steuerung kaufst, warum nicht den PS3-Controller an der PS4 nutzen? Mit einem Trick kein Problem.

PS3-Controller an der PS4: Darum klappt es nur inoffiziell

Dass du deinen PS3-Controller an der PS4 offiziell nicht benutzen kannst, hat zwei ganz einfache Gründe: weder über USB-Kabel noch über Bluetooth ist eine native Verbindung möglich. Das verwundert nicht, denn Sony möchte natürlich, dass du für deine PlayStation 4 auch das entsprechende Zubehör besorgst.

Dabei gibt es zahlreiche Situationen, in denen eine Kopplung deines alten PS3-Controllers an die PS4 zumindest für deine Bedürfnisse durchaus sinnvoll wäre:

  • Dein PS4-Controller ist kaputt
  • Du brauchst einen zusätzlichen Controller bei mehr Spielern
  • Du willst dir keinen teuren PS4-Controller kaufen
  • etc.

Was du Sony immerhin zugute halten musst: Du kannst deine PS3-Spiele auch auf der PS4 zocken. Nur in Sachen Zubehör musst du etwas kreativer werden. Zum Glück gibt es eine recht simple Methode, deinen PS3-Controller an die PS4 zu koppeln.

Dieses Tool macht den PS3-Controller PS4-kompatibel

Es klingt etwas umständlich, aber es ist effektiv: Du brauchst einfach nur einen Adapter. Verschiedenen Portalen zufolge soll dir dabei vor allem ein Gerät gute Dienste leisten.

Der Adapter CronusMax Plus ist ein programmierbarer Konverter, der nicht nur PS3-Controller an PS4-Konsolen anpasst, sondern auch die Controller anderer Hersteller angleicht. So könntest du auch mit dein Xbox-Zubehör mit der PlayStation 4 verwenden.

Das Problem: Der Adapter ist teurer als ein herkömmlicher PS4-Controller. Willst du also nur ein weiteres Steuergerät haben, lohnt sich der Kauf nicht. Hast du aber Zubehör verschiedener Hersteller, das du wie deinen PS3-Controller an die PS4 koppeln willst, sieht der CronusMax Plus-Adapter schon wieder etwas attraktiver aus.

Das kann der PS4-Adapter

Um deinen PS3-Controller an der PS4 zu nutzen, bietet der Adapter unterschiedliche Möglichkeiten, die jeweils ihre Vor- und Nachteile haben.

1. An einen unterstützten USB-Hub schließt du den Adapter und an diesen einen PS4-Kontroller per Kabel an. Den PS3-Controller nutzt du dann via Kabel oder Bluetooth-Dongle.

  • Vorteil: Dein PS3-Controller wird als vollständiger Ersatz erkannt und kann uneingeschränkt genutzt werden.
  • Nachteil: Der PS4-Controller ist zum Spielen nicht brauchbar.

2. Du schließt den PS3-Controller direkt via Bluetooth oder Kabel an den Adapter an.

  • Vorteil: Der PS3-Controller steht auch für Multiplayer-Zwecke zur Verfügung.
  • Nachteil: Es ist keine Authentifizierung des PS3-Controllers möglich, so dass er alle zehn Minuten neu verbunden werden muss.

Fazit: Etwas umständlich, aber es geht

Einen PS3-Controller an die PS4 zu koppeln ist offiziell zwar nicht machbar, inoffiziell und mit etwas zusätzlichem Zubehör, lässt sich eine Verbindung aber herschummeln. Dass die Methode etwas umständlich ist und ihre Vor- und Nachteile hat, stört zumindest in manchen Situationen nicht. Vor allem, wenn du noch Komponenten anderer Hersteller besitzt, die du mit deiner PlayStation 4 verwenden möchtest.

Wusstest du übrigens: Es gibt ein verstecktes PS4-Feature, das selbst Hardcore-Fans in Staunen versetzt. Auf der anderen Seite frustriert die PS4 auch mit bizarren Fehlern.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen