Games 

Das ist anscheinend das beste Spiel der Welt – und kaum jemand kennt es

Das beliebteste und vielleicht beste Spiel der Welt kennt in Deutschland kaum jemand.
Das beliebteste und vielleicht beste Spiel der Welt kennt in Deutschland kaum jemand.
Foto: imago/Westend61
Können monatliche 100 Millionen Spieler lügen? Sehr wahrscheinlich nicht. Aber warum nur kennt niemand in Deutschland das anscheinend beste Spiel der Welt?

Vergiss "Fortnite" und "Minecraft". Seit einiger Zeit ist das das beste Spiel der Welt: "Roblox". Jedenfalls, wenn man den 100 Millionen monatlichen aktiven Nutzern glaubt. Diese Zahl kann nicht lügen, es ist das beliebteste Game überhaupt. Falls du es gar nicht kennst, keine Sorge: Du bist nicht allein. In Deutschland ist es nämlich noch weitgehend unbekannt. Wir zeigen dir, warum es trotzdem so einen Erfolg hat.

Das beste Spiel der Welt: Das ist "Roblox"

Mittlerweile unglaubliche 100 Millionen monatlich aktive Nutzer zocken "Roblox". Damit kann das Game zu Recht als das beliebteste überhaupt bezeichnet werden. Laut Fans ist es auch das beste Spiel der Welt. Es handelt sich um ein Sandbox-Game, das für die Plattformen Android, iOS, Xbox und Windows 10 verfügbar ist. Das allein macht es aber noch nicht zum besten Spiel der Welt.

"Wir haben Roblox vor über einem Jahrzehnt mit der Vision gegründet, Menschen aus der ganzen Welt spielerisch zusammenzubringen", sagte Roblox-Schöpfer und CEO David Baszucki in einem Statement, wie Chip berichtet. "Roblox begann mit nur 100 Spielern und einer Handvoll Kreativer, die sich gegenseitig inspirierten und so die Grundlage für Kreativität, Zusammenarbeit und Fantasie bildeten, die noch immer wächst."

Das kann "Roblox"

Was das im Konkreten heißt? Es ist viel mehr als ein Spiel. Es ist eine Spiele-Plattform. Mit Lego-ähnlichen Steinen können die Gamer sich kreativ austoben und gemeinsam mit anderen Abenteuer erleben. Diese können mit ein paar Kenntnissen in der Skriptsprache Lua sogar die Umgebungen dynamisch verändern und eigene Spiele in dem besten Spiel der Welt programmieren, um sie mit anderen wiederum zu teilen.

Unfassbare 15 Millionen In-Game-Games sollen so seit der Veröffentlichung 2004 (noch unter dem Namen "DynaBlocks") entstanden sein. Darunter sind Autorennen, Fußballspiele, Aufbau- und Rollenspiele und viele mehr. Das könnte genau das Geheimnis des Erfolgs des besten Spiels der Welt sein: Für wirklich jeden ist hier etwas dabei.

Video: Trailer zu "Roblox", dem besten Spiel der Welt

50 Prozent der Nutzer unter 13

Das Geschäftsmodell dahinter: Die Spiele sind kostenlos, mit realen Geldwerten lassen sich jedoch Extras freischalten oder Spielfiguren optimieren. Noch mehr gibt es für eine kostenpflichtige Mitgliedschaft. Das ist an sich nichts Neues. Interessant ist jedoch, dass die Hälfte aller US-Nutzer jünger als 13 Jahre alt ist.

Dafür ernten die Entwickler allerdings auch Kritik, schließlich können die jungen Teenager auch auf alle teuren Extras und die Chat-Dienste des Games zugreifen. Berichte sprechen von unangemessenen Inhalten. Deshalb gibt es bereits Ratgeberseiten der Spielemacher, auf denen Eltern sich informieren können.

Hast du auf das beste Spiel der Welt (zumindest dsa beliebteste) keine Lust, greif doch zu diesen Xbox-Spielen 2019 oder diesen PS4-Strategiepielen. Außerdem kannst du mit diesen PS4-Spielen im September sparen.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen