Games 

Günstig zocken: Die PlayStation Now-Kosten sinken endlich

Die PlayStation Now-Kosten werden zukünftig deutlich erschinglicher sein.
Die PlayStation Now-Kosten werden zukünftig deutlich erschinglicher sein.
Foto: Sony/PlayStation
Sony überarbeitet sein Cloud-Gaming-Konzept. So werden unter anderem die PlayStation Now-Kosten deutlich gesenkt und ein paar spannende Top-Titel haben es in die PlayStation Now-Mediathek geschafft.

Cloud-Gaming – die Erfolgsgeschichte des neusten Trends der Gaming-Branche geht weiter. Nachdem mit Microsofts Game Pass und Google Stadia zwei ernstzunehmende Rivalen den Ring betraten, zieht Sony nun nach, und senkt seine PlayStation Now-Kosten deutlich.

PlayStation Now-Kosten deutlich geringer

Der Abonnementservice des japanischen Konsolenherstellers, PlayStation Now, kostet in Zukunft nur noch rund 10 Euro monatlich, anstelle der bisherigen 15 Euro. Auf das ganze Jahr gerechnet lohnt sich das Abo sogar noch mehr, denn hier werden die PlayStation Now-Kosten von 100 Euro pro Jahr, auf 60 Euro jährlich gesenkt. Außerdem ist eine Quartalsmitgliedschaft möglich, die 25 Euro kosten wird.

PlayStation Now gilt weltweit als der erste Abo-Service für Cloud-Gaming. Rund 650 Titel enthält die ziemlich umfangreiche Bibliothek der Japaner, die sich auf der PlayStation, sowie auf dem PC nutzen lässt. Seit heute wird dieses Sortiment um 4 Triple-A-Titel erweitert, die es in sich haben:

  • God of War
  • Grand Theft Auto V**
  • inFAMOUS: Second Son
  • Uncharted 4: A Thief’s End

Vom 1. Oktober 2019 bis 2. Januar 2020, also die nächsten drei Monate, wirst du die Möglichkeit haben, die vier Top-Titel auszuprobieren. Aufgepasst: auf dem PC können die Spiele nur gestreamt werden, was eine durchgehende Internetverbindung von mindestens fünf Megabit pro Sekunde voraussetzt.

PlayStation: Coole Tricks & brandheiße News zu deiner Konsole
PlayStation: Coole Tricks & brandheiße News zu deiner Konsole

Cloud-Gaming ist die Zukunft

Viele sehen in Cloud-Gaming die Zukunft des Zockens. Nach dem Bezahlen eines monatlichen Abo-Preises, der im Vergleich zu den Ladenpreisen der Games allerdings viel geringer ausfällt, darf man dann aus einem umfangreichen Spielesortiment auswählen und einfach loslegen.

Die Spiele werden dann in deiner individuellen Bibliothek gespeichert und du kannst sie immer wieder abrufen. Vorbei sind die Zeiten von verlorenen und zerkratzen Discs.

Senkung der PlayStation Now-Kosten – womit hast du das verdient?

Sonys neuster Move ist allerdings weniger als ein Geschenk an die Fans zu verstehen, als eine Notwendigkeit, welche die Gesetze des freien Markets dem Konzern aufzwingen. So kostet Microsofts Game Pass schon länger nur 10 Euro monatlich und auch Google Stadia Pro ist für 9,99 Euro im Monat zu haben. Sony musste nun einfach nachziehen, um auch in Zukunft mithalten zu können.

Neben "GTA V" ist "Red Dead Redemption 2" ein Flaggschiff aus dem Hause Rockstar. Diese Red Dead Redemption 2 Cheats solltest du kennen. Außerdem: Über diese unbekannte PlayStation 4-Funktion staunen PlayStation-Fans.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen