Netzpolitik 

Kauder schlägt Aufbau eines deutsch-französischen Cyberabwehrzentrums vor

Volker Kauder ist der Fraktionschef der CDU.
Volker Kauder ist der Fraktionschef der CDU.
Foto: dpa
Der CDU/CSU-Fraktionschef sieht beide Länder als Impulsgeber und regt die Gründung einer gemeinsamen Forschungsinstitution an.

Deutschland und Frankreich sollten einander nach Ansicht von Unions-Fraktionschef Volker Kauder auf Augenhöhe begegnen und die EU nach der französischen Parlamentswahl durch gemeinsame Projekte voranbringen. "Deutschland und Frankreich müssen Impulsgeber sein", sagte der CDU-Politiker der "Welt am Sonntag". "Wir könnten ein gemeinsames Cyberabwehrzentrum einrichten oder ein gemeinsames Forschungsinstitut zur Zukunft der Digitalisierung gründen." Auch in der Rüstungsindustrie sollten beide Länder nach Meinung Kauders stärker zusammenarbeiten und damit Vorreiter in Europa werden.

Respekt gegenüber Frankreich gefordert

Allerdings mahnte der Chef der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag dabei zum beidseitigen Respekt. "Manchmal wird bei uns über Hilfen für Frankreich in einer gut gemeinten, aber auch überheblichen Art gesprochen", sagte er der Zeitung. "Das sollten wir lassen."

Netzpolitik 

Darum könnte die CIA wissen, was du die letzten 10 Jahre im Internet getan hast

Wikileaks veröffentlicht eine Anleitung, in der beschrieben wird, wie die CIA sich Zugang zu privaten Routern verschaffen konnte.
Wikileaks veröffentlicht eine Anleitung, in der beschrieben wird, wie die CIA sich Zugang zu privaten Routern verschaffen konnte.
Foto: pexels

"CherryBlossom" heißt das Spionage-Programm, das die CIA in gängige Internet-Router eingescheust hat, um deine Aktivitäten im Internet abspeichern zu können.

Mehr lesen