China geht nun auch gegen die Messaging-App WhatsApp vor. Wie die New York Times berichtet, werden mit der App versandte Fotos und Videos seit Dienstag blockiert. Teilweise berichten Nutzer laut der Zeitung, dass auch Text-Nachrichten nicht mehr versandt werden können.

Nicht nur WhatsApp gesperrt

China hat in den vergangenen Wochen sein Vorgehen gegen Online-Dienste verstärkt. So wurden etwa Videos von ausländischen TV-Serien vom Netz genommen. Beobachter bringen dies mit dem bevorstehenden Parteitag der chinesischen kommunistischen Partei in Zusammenhang. Für den WhatsApp-Eigner Facebook ist die chinesische Zensur von WhatsApp ein weiterer Schlag. Facebook selbst ist bereits seit 2009 nicht zugänglich, die Sperrung der Foto-App Instagram folgte 2014.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.