Netzpolitik 

Glasfaser-Ausbau zu langsam: Verbände kritisieren Bundesregierung

Besonders in ländlichen Regionen ist der Ausbau des Glasfaser-Netzes noch nicht ausreichend, so die Verbände.
Besonders in ländlichen Regionen ist der Ausbau des Glasfaser-Netzes noch nicht ausreichend, so die Verbände.
Foto: imago
Deutschland hinkt beim Glasfaser-Ausbau hinterher. Deshalb fordert ein Bündnis von Wirtschaftsverbänden mehr Tempo von der Bundesregierung.

Ein Bündnis mehrerer Verbände fordert von der kommenden Bundesregierung mehr Tempo beim Ausbau der Glasfaser-Infrastruktur im ländlichen Raum. Ziel müsse eine "flächendeckende Glasfaserversorgung" auch außerhalb der Ballungsräume sein, zitierte Die Welt aus einem ihr vorliegenden Papier des Deutschen Bauernverbands (DBV), des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) sowie des Deutschen Landkreistags (DLT) und des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH).

In dem Papier heißt es demnach weiter: "Wir erwarten von der neuen Bundesregierung, dass sie schon im Koalitionsvertrag eine flächendeckende Versorgung mit hochleistungsfähigen digitalen Infrastrukturen fest verankert." Deutschland hinkt beim Glasfaser-Ausbau anderen führenden Industrienationen hinterher.

Mehr zum Thema:

Deutschland, wie hältst du’s mit dem Netzausbau?

Netz mit Flecken: LTE-Abdeckung weiterhin lückenhaft

Internet-Ausbau geht Landkreisen zu schleppend voran

Netzpolitik 

Wegen Sicherheitsbedenken: Virginia mustert Wahlcomputer aus

Viele Wahlcomputer sind Hackerangriffen schutzlos ausgeliefert.
Viele Wahlcomputer sind Hackerangriffen schutzlos ausgeliefert.
Foto: AP

Der US-Bundesstaat zieht Konsequenzen auf den aufgedeckten Sicherheitsmängeln alter Wahlcomputer. Die Geräte werden abgeschaltet.I

Mehr lesen