Produkte 

iPhone 8 wird vorerst nur in niedriger Stückzahl verkauft

Das iPhone 8 befindet sich derzeit im Produktionsstau.
Das iPhone 8 befindet sich derzeit im Produktionsstau.
Foto: Johannes EISELE / APA/AFP
Apples Vertriebspartner kommen mit der Lieferung nicht nach und sorgen dafür, dass deutlich weniger iPhones im September auf den Markt kommen als erwartet.

Laut einem Bericht des Tech-Magazins BGR soll die neue iPhone Generation zunächst nur in kleinen Mengen auf den Markt kommen. Zwar wird das Gerät wie gewohnt im September präsentiert und vermutlich eine Woche später in den Handel kommen, allerdings nur in niedriger Stückzahl. Grund dafür ist laut chinesischen Publikationen, dass die Hauptzulieferer für die neuen Geräte, Foxconn und Pegatron, es derzeit nicht schaffen, die von Apple benötigten Mengen zu produzieren.

Das gelte sowohl für das iPhone 7s als auch für das neue OLED-iPhone von Apple, welches noch keinen offiziellen Namen hat, oftmals aber als "iPhone 8" bezeichnet wird. Dementsprechend wird es beim Release der Geräte gegen Ende des Sommers vermutlich einen Mangel geben. Zuletzt gab es Gerüchte, dass das iPhone 8 keinen Fingerabdruckscanner mehr haben und ein Laser-System enthalten soll.

Mehr zum iPhone 8:

Schon gewusst? Dein iPhone hat eine versteckte Maus

Rückblick: Warum Steve Jobs glaubte, dass das iPhone nötig war

Retro-Serie #ThrowbackThursday: iPhone und iOS gehörten Apple nicht

Produkte 

Rolltreppen sollen durch ein neues Gerät hygienischer werden

LG Innotek und Clearwin wollen mit dem Handleisten-Sterilisator als erste Unternehmen weltweit 99,99% keimfreie Rolltreppen schaffen.

Mehr lesen