Produkte 

Schnellere Apple Watch Series 3 mit LTE

Apple Watch Series 3
Apple Watch Series 3
Foto: Screenshot
Auf seiner Keynote hat Apple eine neue Smartwatch vorgestellt: Die Apple Watch Series 3 kommt mit einem LTE-Modul und einer eSIM-Karte.

Laut Tim Cook ist die Apple Watch mittlerweile die meistverkaufte Uhr der Welt und hat alle Traditionshersteller wie Rolex, Fossil, Omega und Cartier hinter sich gelassen. Mit der neuen Apple Watch Series 3 mit integrierter SIM-Karte will man den Erfolg nun fortführen. Der neue Dual-Core-Prozessor ist 70 Prozent schneller als beim Vorgänger-Modell. Als Antenne fungiert das Display, die SIM-Karte wurde zu einem elektronischen Mini-Chip geschrumpft. Neu ist ein integrierter Höhenmeter.

Ab 22. September auch in Deutschland

Das bevorstehende Software-Update für watchOS 4 bringt neue Pulsmesser-Funktionen. So warnt die Uhr künftig Träger, wenn der Puls zu hoch oder etwa der Rhythmus unregelmäßig ist. Das Update kommt am 19. September. Die Akkulaufzeit soll wie beim Vorgänger bei 18 Stunden sein.

Die LTE-Version wird 399 Dollar kosten und in einigen Ländern, unter anderem Deutschland (Telekom) ab 22. September verfügbar sein. Österreich ist nicht unter den Launch-Ländern. Dort wird es die Series 3 Uhr voerst nur ohne Mobilfunk-Chip geben. 329 Dollar ist der US-Preis für diese Version. Auch die Series 1 Variante wird es weiterhin als Einstiegsmodell geben.

Produkte 

Carsharing der Zukunft? Der Smart Vision EQ kommuniziert autonom mit seiner Umwelt

Smart Vision EQ fortwo, ein futuristisches, autonomes Elektroauto für Carsharing-Zwecke von Daimler.
Smart Vision EQ fortwo, ein futuristisches, autonomes Elektroauto für Carsharing-Zwecke von Daimler.
Foto: Daimler

Deutsche Autobauer brauchen wieder positive Schlagzeilen. Daimlers Kleinwagen-Tochter wagt mit dem Vision EQ fortwo einen hoffnungsvollen Blick in die Zukunft.

Mehr lesen