Xiaomi

hat in der Nacht von Sonntag auf Montag das Redmi 6 Pro offiziell angekündigt. Das

Smartphone

hat in der Nacht von Sonntag auf Montag das Redmi 6 Pro offiziell angekündigt. Das

Smartphone

ist das erste der Redmi-Serie, das über einen „Notch“ verfügt. Der 5,84 Zoll große Bildschirm löst mit 2280 mal 1080 Pixel (19:9-Bildverhältnis) auf. Angetrieben wird das Mittelklassegerät von einem Qualcomm Snapdragon 625, sowie, je nach Modell, drei oder vier

Gigabyte

ist das erste der Redmi-Serie, das über einen „Notch“ verfügt. Der 5,84 Zoll große Bildschirm löst mit 2280 mal 1080 Pixel (19:9-Bildverhältnis) auf. Angetrieben wird das Mittelklassegerät von einem Qualcomm Snapdragon 625, sowie, je nach Modell, drei oder vier

Gigabyte

Arbeitsspeicher. Während das Basis-Modell mit lediglich drei

Gigabyte

Arbeitsspeicher. Während das Basis-Modell mit lediglich drei

Gigabyte

Arbeitsspeicher und 32

Gigabyte

Arbeitsspeicher und 32

Gigabyte

an internem Speicher ausgestattet ist, gibt es auch Varianten mit vier

Gigabyte

an internem Speicher ausgestattet ist, gibt es auch Varianten mit vier

Gigabyte

RAM

und wahlweise 32 oder 64

Gigabyte

und wahlweise 32 oder 64

Gigabyte

internen Speicher.

Xiaomi Redmi bleibt dünn trotz Riesen-Akku

Abgesehen davon sind jedoch alle Modelle baugleich und verfügen unter anderem über eine Dual-Kamera (12 und 5 Megapixel), Dual-SIM-Support, Entsperren über Gesichtserkennung sowie einen 4000-mAh-Akku. Trotz des recht großen Akkus ist das Smartphone mit 8,75 Millimeter relativ dünn. Als Betriebssystem kommt die von Xiaomi angepasste Android-Version MIUI 9 zum Einsatz.

internen Speicher.

Xiaomi Redmi bleibt dünn trotz Riesen-Akku

Abgesehen davon sind jedoch alle Modelle baugleich und verfügen unter anderem über eine Dual-Kamera (12 und 5 Megapixel), Dual-SIM-Support, Entsperren über Gesichtserkennung sowie einen 4000-mAh-Akku. Trotz des recht großen Akkus ist das Smartphone mit 8,75 Millimeter relativ dünn. Als Betriebssystem kommt die von Xiaomi angepasste Android-Version MIUI 9 zum Einsatz.

Die Galerie wurde nicht gefunden!

Das

Die Galerie wurde nicht gefunden!

Das

Smartphone

kann derzeit in

China

kann derzeit in

China

in fünf verschiedenen Farben (Schwarz, Gold, Roségold, Blau, Rot) vorbestellt werden, der Verkauf startet am 26. Juni. Das günstigste Modell (3 GB/32 GB) kostet 999 chinesische Yuan, rund 130 Euro, die besser ausgestatteten Varianten schlagen mit 1199 bzw. 1299 Yuan (160/170 Euro) zu Buche. Wann das Budget-Smartphone auch in

Europa

in fünf verschiedenen Farben (Schwarz, Gold, Roségold, Blau, Rot) vorbestellt werden, der Verkauf startet am 26. Juni. Das günstigste Modell (3 GB/32 GB) kostet 999 chinesische Yuan, rund 130 Euro, die besser ausgestatteten Varianten schlagen mit 1199 bzw. 1299 Yuan (160/170 Euro) zu Buche. Wann das Budget-Smartphone auch in

Europa

erhältlich sein wird, ist unklar.

Xiaomi macht sich im übrigen nicht nur im Bereich Smartphone einen Namen. Das Unternehmen stellt auch elektrische Fahrräder her. Erst kürzlich präsentierte Xiaomi ein faltbares E-Bike, dass für nur 230 Euro auf den Markt kommt.

erhältlich sein wird, ist unklar.

Xiaomi macht sich im übrigen nicht nur im Bereich Smartphone einen Namen. Das Unternehmen stellt auch elektrische Fahrräder her. Erst kürzlich präsentierte Xiaomi ein faltbares E-Bike, dass für nur 230 Euro auf den Markt kommt.

Neueste Videos auf futurezone.de