Produkte 

Regen scheinen einige Tesla Model 3 gar nicht zu mögen

So sah das Tesla Model 3 des Twitter-Useres Benj1 Franks angeblich nach einer halben Stunde Fahrt aus.
So sah das Tesla Model 3 des Twitter-Useres Benj1 Franks angeblich nach einer halben Stunde Fahrt aus.
Foto: Twitter/Benj1Franks
Nach nur kurzer Fahrtzeit sahen die Tesla-Modelle zweier Kunden gar nicht gut aus. Der Regen tat anscheinend sein Übriges, um die Autos zu demolieren.

Käufer eines neuen Tesla Model 3 haben sich via Twitter beschwert, dass ihr Fahrzeug während einer Fahrt im Regen die Stoßstange verloren hat. Der Tesla-Kunde Ritesh Nair hatte in einem Tweet an Teslas CEO Elon Musk verkündet, dass sein Auto nach einer halben Stunde Fahrzeit bereits die Stoßstange verloren hatte.

Als Antwort darauf postete der Twitter-User @benj1franks ein Foto von dem gleichen Problem (siehe Bild oben).

Versuchs-Problemlöser Tesla

Als Reaktion auf Medienberichte, unter anderem von jalopnik und electrek, verkündete Tesla, dass man beim Model 3 die Qualitätsstandards sehr hoch ansetze und dass diese Situation nicht wiederspiegle, wie Tesla Autos baue. Man werde die Kunden kontaktieren, um das Problem zu lösen und ihre Zufriedenheit zu garantieren.

Mehr Tesla:

Andere Twitter-User meinen indes, die Ursache für den Fehler gefunden zu haben: Eine Abdeckung auf der Unterseite schützt die Gegend unter und rund um die Stoßstange vor Wasser. Wird diese Abdeckung beschädigt, sammelt sich Wasser in einer Art Bassin an und die Stoßstange löst sich aufgrund des aufgestauten Drucks und Gewichts.

Neueste Videos von futurezone in der Autoplay Video Playlist

Die neuesten Videos von futurezone und der FUNKE Zentralredaktion.

Die neuesten Videos von futurezone und der FUNKE Zentralredaktion.

Beschreibung anzeigen
B2B 

Kauft Saudi-Arabien Tesla?

Saudi-Arabien besitzt bereits fünf Prozent der Unternehmensanteile des E-Herstellers. Nach Musks Ankündigung könnte das Königreich weitere Anteile des Unternehmens kaufen.
Saudi-Arabien besitzt bereits fünf Prozent der Unternehmensanteile des E-Herstellers. Nach Musks Ankündigung könnte das Königreich weitere Anteile des Unternehmens kaufen.
Foto: Bild / AP / Marcio Jose Sanchez

Elon Musk möchte Tesla von der Börse nehmen. Dazu benötigt der Milliardär jedoch die Hilfe von finanzstarken Investoren. Gehört der Autohersteller in Zukunft möglicherweise dem Öl-Königreich Saudi Arabien?

Mehr lesen