Produkte 

Samsungs neueste und gruselige Fernseh-Technologie stellt alles andere in den Schatten

Samsung plant mit einer neuen Technologie die TV-Revolution: Fernsehen per Gedanken.
Samsung plant mit einer neuen Technologie die TV-Revolution: Fernsehen per Gedanken.
Foto: imago/Science Photo Library
Während Netflix an einer fortschrittlichen Augensteuerung für seine App arbeitet, geht Samsung gleich zwei Schritte weiter. Zukünftige TV-Geräte könnten allein per Gedanken gesteuert werden.

Samsung scheint nicht still zu stehen, was die Entwicklung neuer Technologien angeht. Während Smartphone-Fans dem faltbaren Galaxy F und dem neuen Flaggschiff Galaxy S10 entgegenfiebern, konzentriert sich der Konzern unterdessen auch im TV-Segment auf fortschrittlichste Innovationen. Der Fernseher mit Gedankenkontrolle ist eine solche.

Samsung-TV per Gedanken kontrollieren: Was steckt dahinter?

Tatsächlich sind Samsungs Absichten hinter der neuen Technologie wohltätiger Natur, denn sie soll vor allem Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen zugute kommen. Dazu hat sich das koreanische Unternehmen mit dem Zentrum für Neuroprothesen der Eidgenössische Technische Hochschule Lausanne (ETHL) zusammengeschlossen. Gemeinsam arbeitet man nun am sogenannten Projekt Pontis.

Um dieses überhaupt möglich zu machen, müssen einige diffizile Kriterien erfüllt werden:

  • Es muss eine Grundlage an Daten zu den Gehirnaktivitäten eines Users gesammelt werden, die als Vergleich dient, sobald dieser eine spezifische Aktion ausführen möchte.
  • Um dies zu bewerkstelligen, muss der Nutzer ein Headset tragen, das 64 Sensoren zum Scannen des Gehirns beinhaltet. Gleichzeitig müssen die Augenbewegungen getrackt werden.
  • Der gegenwärtige Prototyp, der tatsächlich schon existiert, versucht, eine Korrelation zwischen Augen und dem spezifischen Videomaterial, das sich der Nutzer anschaut, herzustellen. Dadurch soll herausgefunden werden, welche Gehirnfunktion auf die Intention des Users hinweist.

Gegenwärtig wird die Auswahl des Users auf der Bedienoberfläche noch durch die Position seiner Augen bestimmt, so wie auch bei der kürzlich bekannt gewordenen neuen Netflix-Technologie, die eine Steuerung der App mit den Augen vorsieht. Ausgehend davon planen Samsung und die ETHL ihre visuelle Technologie, die ausschließlich auf die Gedanken der Nutzer reagieren soll.

Wann ist die neue Samsung-Technologie verfügbar?

Pontis wird nicht in unmittelbarer Zukunft verfügbar sein. Samsung selbst ist sich über den genauen Zeitplan zumindest noch nicht im Klaren. Immerhin sei bis Anfang 2019 ein weiterentwickelter, zweiter Prototyp geplant. Das jetzige Headset ist den Entwickler zufolge noch zu sperrig und unbequem. Außerdem muss der User für die Nutzung bisher eine Schicht Gel auf den Kopf auftragen.

Offiziell vorgestellt wurde der erste Prototyp von Pontis auf Samsungs hauseigener Entwicklerkonferenz vor einigen Tagen. Dort hatte Samsung auch das faltbare Galaxy F präsentiert. Das Konzept hat auf jeden Fall das Potenzial aufzugehen. Ob ein solches Gerät dann so unverschämt teuer ist, wie ein 8K-Fernseher von Samsung, bleibt allerdings abzuwarten. Willst du dagegen lieber deinen alten Fernseher auf sein Maximum tunen, brauchst du lediglich 5 Handgriffe.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos von futurezone in der Autoplay Video Playlist

Die neuesten Videos von futurezone.

Neueste Videos von futurezone in der Autoplay Video Playlist

Beschreibung anzeigen