Produkte 

So hören Alexa und Echo nur noch auf dich

Amazons Alexa kann ab sofort die Stimmen ihrer Nutzer unterscheiden.
Amazons Alexa kann ab sofort die Stimmen ihrer Nutzer unterscheiden.
Foto: imago
Du willst nicht, dass Alexa auf alle hört, die ihren Namen aussprechen? Keine Sorge, denn ab sofort kannst du ungewollte Bestellungen im Internet vermeiden. Wir zeigen, wie das geht.

Lange war es in Planung, auch, weil es das einzig Sinnvolle ist: Amazon rollt ab sofort ein neues Feature aus, mit der Nutzer von Alexa ihr persönliches Sprachprofil anlegen können. Das heißt, dass die Sprachassistentin dann nur noch auf ihre Stimme hört. Keine ungewollten Antworten mehr. Keine versehentlichen Online-Bestellungen.

Wie homeandsmart exklusive erfahren hat, hört Amazons Sprachassistentin Alexa mit der Stimmerkennung nur noch auf ihren Besitzer. So können Gäste sie nicht mehr versehentlich durch die schlichte Erwähnung ihres Namens aktivieren oder spaßeshalber etwas im Internet bestellen. Das ist jedenfalls Amazons Versprechen.

Video: Amazon Alexa-Satire

So legst du das Alexa-Stimmprofil per Echo-Lautsprecher an

Nutzt nur du Alexa, tu Folgendes:

  • Nutz den Sprachbefehl "Alexa, lerne meine Stimme“.

Folge danach den Instruktionen. Sollte die Sprachassistentin deine Stimme automatisch erkennen, bestätige deinen Namen, um die Installation des Stimmprofils abzuschließen.

Nutzen mehrere Personen in einem Haushalt Alexa, tut jeder Folgendes:

  • die Alexa-App starten und sich mit den Zugangsdaten anmelden
  • persönliches Anwenderprofil auswählen
  • Alexa mit dem Sprachbefehl "Alexa, lerne meine Stimme“ anweisen, ein Stimmprofil zu erstellen.

Danach folgt jeder den Instruktionen.

Hat eine Person im Haushalt noch kein persönliches Profil, tut sie Folgendes:

  • die Alexa-App starten
  • "Ich bin jemand anderes" auswählen

Danach folgt auch sie den Instruktionen.

Nutzt ihr ein Haushaltsprofil, können andere Nutzer mit "Alexa, Konto wechseln" genau das tun und danach mit "Alexa, lerne meine Stimme“ ein persönliches Stimmprofil anlegen.

Das Alexa-Stimmprofil hat Vorteile

Wenn du das neue Alexa-Stimmprofil nutzt, kannst du Alexa Anrufe tätigen und Nachrichten vorlesen oder verschicken lassen. Außerdem hat Amazon einen Stimmcode eingerichtet, mit dem das Shopping leichter fällt, weil du diesen nicht immer wieder neu angeben musst. In Amazon Music Unlimited gibt es außerdem Familien-Abos. Wer diese nutzt, kann sich mit Alexa und dem Stimmprofil personalisierte Playlisten zusammenstellen lassen.

Stimmprofile sind der nächste logische Schritt in der Entwicklung von Sprachassistenten. Schließlich können auch schlimmere Dinge passieren und beispielsweise Alexa und Co. mit versteckten Befehlen leicht gehackt werden. Das ist vermutlich auch ein Grund dafür, dass mit Alexa fast niemand eine Pizza bestellt. Denn man weiß ja nie, wer zuhört, ob sie alles richtig verstanden hat und so weiter.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Die neuesten Videos von futurezone.

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen