Es gibt neue Gerüchte zur möglichen Billig-Version des Samsung Galaxy S10. Ein Patent enthüllt nun ein Design, welches wahrscheinlich für das Samsung Galaxy S10 Lite bestimmt ist. Wie das heißersehnte Handy aussehen könnte und welche Ausstattung es erhält, erfährst du hier.

Samsung Galaxy S10 Lite: Patent enthüllt das Design

Frühere Gerüchte beschreiben das Samsung Galaxy S10 Lite als eine Mischung aus dem Galaxy S10 Plus und dem Galaxy S9 Plus. Außerdem twitterte Leaker Ice im vorherigen Jahr das Bild einer Handyhülle, die bereits einige Design-Ansätze verraten hat.

Ein Patent des United States Patent and Trademark Office zeichnet nun ein deutlicheres Bild des neuen Samsung-Handys. Demnach könnte es sich bei der Frontkamera um eine Kamera mit doppelter Linse handeln. Ansonsten ist auf dem Bild ein fast Rahmen-loser Bildschirm zu erkennen. Grundsätzlich ähnele das Samsung Galaxy S10 Lite dem S10 Plus enorm, so Techradar.

— Ice universe (@UniverseIce) December 28, 2018

Ein Patent des United States Patent and Trademark Office zeichnet nun ein deutlicheres Bild des neuen Samsung-Handys. Demnach könnte es sich bei der Frontkamera um eine Kamera mit doppelter Linse handeln. Ansonsten ist auf dem Bild ein fast Rahmen-loser Bildschirm zu erkennen. Grundsätzlich ähnele das Samsung Galaxy S10 Lite dem S10 Plus enorm, so Techradar.

Samsung Galaxy S10 Lite kommt mit dieser Ausstattung

Im Unterschied zu

Apple

wird

Samsung

wird

Samsung

bei der Display-Technologie des günstigsten Ablegers auf AMOLED setzen, genauso wie bei den teureren Varianten. Das Display soll mit 5,8 Zoll nur eine Spur kleiner sein als beim regulären S10 (6,1 Zoll) und beim S10 Plus (6,4 Zoll mit ähnlicher Größe wie das Note 7). Die Auflösung soll aber bei allen Handys dieselbe sein, wie Ice Universe vorab durchsickern ließ. Abstriche dürfte man beim Lite-Galaxy wohl beim Prozessor sowie bei der

Kamera

bei der Display-Technologie des günstigsten Ablegers auf AMOLED setzen, genauso wie bei den teureren Varianten. Das Display soll mit 5,8 Zoll nur eine Spur kleiner sein als beim regulären S10 (6,1 Zoll) und beim S10 Plus (6,4 Zoll mit ähnlicher Größe wie das Note 7). Die Auflösung soll aber bei allen Handys dieselbe sein, wie Ice Universe vorab durchsickern ließ. Abstriche dürfte man beim Lite-Galaxy wohl beim Prozessor sowie bei der

Kamera

machen müssen.
Samsung-Handys von S10 bis S7: Diese Infos solltest du haben
Samsung-Handys von S10 bis S7: Diese Infos solltest du haben

machen müssen.
Samsung-Handys von S10 bis S7: Diese Infos solltest du haben
Samsung-Handys von S10 bis S7: Diese Infos solltest du haben

Auch Informationen zum Preis sind bereits vorab bekannt geworden. So soll die Lite-Variante mit 128 Gigabyte Speicher in

Großbritannien

um 669 britische Pfund verkauft werden. In

Österreich

um 669 britische Pfund verkauft werden. In

Österreich

ist darum mit einem Verkaufspreis zwischen 700 und 800 Euro zu rechnen.

Samsung arbeitet also weiter an Spitzenmodellen, obwohl das Unternehmen kürzlich das Ende aller Handys prophezeit hat. Dieses kuriose Slofie-Upgrade bekommen nur diese Galaxy-Handys.

ist darum mit einem Verkaufspreis zwischen 700 und 800 Euro zu rechnen.

Samsung arbeitet also weiter an Spitzenmodellen, obwohl das Unternehmen kürzlich das Ende aller Handys prophezeit hat. Dieses kuriose Slofie-Upgrade bekommen nur diese Galaxy-Handys.

Neueste Videos auf futurezone.de