Produkte 

Leak: Wen will Nokia mit diesem Kamera-Ungetüm beeindrucken?

HDM Global veröffentlicht mit dem 9 PureView ein weiteres Nokia-Gerät.
HDM Global veröffentlicht mit dem 9 PureView ein weiteres Nokia-Gerät.
Foto: imago/ZUMA Press
Neue Bilder zeigen die ungewöhnliche Kamera des Nokia 9 PureView. So ein Smartphone hast du bestimmt noch nicht gesehen.

Der Insider Evan Blass hat eine mutmaßliche Presseabbildung des Nokia 9 PureView auf Twitter veröffentlicht. Auf dem Bild ist die Vorder- und Rückseite des Handys zu sehen. Auffällig ist vor allem die Platzierung der Hauptkameras.

Diese sind nämlich bei dem Smartphone, das unter dem Projektnamen „Beholder“ entwickelt wurde, kreisförmig um eine Hauptlinse herum angeordnet. Insgesamt vier Objektive und der LED-Blitz sind Teil dieses außergewöhnlichen Kamera-Kreises. Noch ist nicht bekannt, welche Aufgaben die einzelnen Bildsensoren übernehmen sollen.

Nokia 9 PureView kommt ohne Notch

Auf eine Notch verzichtet HDM Global beim Nokia 9 PureView. Stattdessen werden Selfie-Kamera und Blitz, sowie der Lautsprecher in einem vergleichsweise breiten Bildschirmrahmen verbaut. Der Fingerabdrucksensor soll in den OLED-Bildschirm integriert werden, wie Curved berichtet. Eigentlich sollte das Gerät bereit 2018 erscheinen, doch aufgrund des aufwendigen Kamerasystems bringt HDM Gloabl das Gerät erst 2019 auf den Markt.

Preis noch unbekannt.

Wie viel das Nokia 9 PureView kostet, ist noch nicht bekannt. Doch gute Smartphones müssen nicht teuer sein. Diese Handys kosten nicht mehr als 300 Euro. Du kannst aus deiner Smartphone-Kamera übrigens noch mehr herausholen. Nutze dein Handy als Überwachungskamera, und schütze mit dieser Anleitung dein Zuhause.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos von futurezone in der Autoplay Video Playlist

Die neuesten Videos von futurezone.

Neueste Videos von futurezone in der Autoplay Video Playlist

Beschreibung anzeigen