Produkte 

Deshalb raten selbst Tesla-Fans vom Billig-Model 3 für 35.000 US-Dollar ab

Di, 05.03.2019, 14.45 Uhr

Deshalb raten selbst Tesla-Fans vom Billig-Model 3 für 35.000 US-Dollar ab

Beschreibung anzeigen
Das Model 3 von Tesla kommt endlich in der versprochenen preisgünstigen Version auf den Markt. Nicht alle Fans der Marke sind allerdings überzeugt und sprechen sich dagegen aus.

Während der Tesla Model 3 zwar inzwischen endlich auch Deutschland erreicht hat, darf man sich auf dem US-amerikanischen Markt dagegen bereits über die Umsetzung der ursprünglich angekündigten Preispolitik freuen: Der Tesla Model 3 soll für 35.000 US-Dollar zu kaufen sein. Wenig begeistert zeigen sich allerdings manche Fans der Marke von dem Angebot.

Tesla Model 3: Der Kauf für 35.000 US-Dollar lohnt sich nicht

Zwar klingt es zu gut, um wahr zu sein. Immerhin gibt es Teslas Model 3 hierzulande nur als Modell für entweder 52.300 Euro oder 63.000 Euro, also im Schnitt für doppelt so viel wie die billige Basisvariante in den USA. Dennoch sprechen sich auch dort einige dagegen aus.

Der Grund ist ganz einfach: Für nur 2.000 US-Dollar mehr bekommen Käufer anstelle des Grundmodells "Standard Range" bereits die Version "Standard Range Plus" mit Autopilot-Funktion. Zum Vergleich:

Standard Range:

  • Von 0 auf 100 in 5,6 Sekunden
  • Reichweite: 354 Kilometer
  • Maximalgeschwindigkeit: 109 Stundenkilometer
  • Standard-Innenausstattung

Standard Range Plus:

  • Von 0 auf 100 in 5,3 Sekunden
  • Reichweite: 386 Kilometer
  • Maximalgeschwindigkeit: 225 Stundenkilometer
  • Teilweise Premium-Innenausstattung

Auch Elon Musk hat in einem Tweet darauf hingewiesen, dass die meisten Käufer mit dem Standard Range Plus-Model 3 inklusive Autopilot für 37.000 US-Dollar am besten fahren.

Deutsche können nur zwei teure Tesla-Versionen kaufen

In Deutschland stehen bisher nur die zwei genannten Preisvarianten zur Verfügung: Teslas Model 3 "Langstreckenbatterie" und Teslas Model 3 "Performance". Ob es Musks Billig-Angebot auch irgendwann hierzulande geben wird, ist bisher unklar. Dafür können Kunden laut autobild vom Umweltbonus in Höhe von 2.000 Euro Gebrauch machen. Darüber hinaus sollen die Fahrzeuge bis 2020 von der Kfz-Steuer befreit sein.

Elon Musk hat inzwischen bereits das Tesla Model Y angekündigt. Was er aber mit seinen Fahrzeugen noch nicht erreicht hat, schafft ein anderer. Das Elektroauto von Piëch ist in 5 Minuten fast vollständig geladen.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen