Produkte 

Neue iPhone-Modelle: Apple will es offenbar kleiner haben

Passt womöglich bald in kleinere Hände: Apple plant offenbar iPhones mit neuen Größen.
Passt womöglich bald in kleinere Hände: Apple plant offenbar iPhones mit neuen Größen.
Foto: imago/ Dean Pictures
Kleiner sollen sie werden: Laut einem Bericht will Apple 2020 drei neue iPhones mit OLED-Displays auf den Markt bringen.

Schon bald in neuen Formaten: Im nächsten Jahr plant Apple, drei neue kleinere iPhone-Modelle rauszubringen, wie aus dem Bericht einer taiwanesischen Tageszeitung hervorgeht. Diese iPhones sollen alle mit OLED-Displays ausgestattet sein und ab 2020 in den Größen 5,42, 6,06 und 6,67 Zoll auf den Markt kommen. Die Zeitung beruft sich auf Zulieferer von Apple als Quelle.

Nicht zu verwechseln mit kommenden iPhone-Modellen

Die Modelle sind nicht zu verwechseln mit den neuen, größeren iPhones, die in diesem Herbst auf den Markt kommen und von denen vermutlich nur die beiden Nachfolger der XS-Modelle mit OLED-Technologie ausgestattet sein werden. Der Nachfolger der günstigeren XR-Variante, glaubt Apple-Analyst Ming-Chi Kuo, wird auch weiterhin mit LCD-Technologie, also einem Flüssigkristallbildschirm, ausgestattet sein.

Keine Änderung bei Display-Zulieferern erwartet

Samsungs Display wird laut dem Bericht auch weiterhin der Hauptzulieferer von OLED-Bildschirmen bleiben, während noch offen ist, ob LG Display oder BOE Technology Bestellaufträge für die OLED-Bildschirme bekommen werden.

OLED-Technologie stellt schwarze Farbe anders dar

OLED bezeichnet eine Displaytechnologie mit organischen Leuchtdioden. Sie haben einen deutlich höheren Kontrast als LCDs, weil sich einzelne Pixel an- und ausschalten lassen, wodurch ein tiefes Schwarz möglich wird. In LCDs hingegen gibt es immer eine Hintergrundbeleuchtung, die durch die Flüssigkristallschicht scheint, was das Schwarz weniger „dunkel“ macht.

Die OLED-Bauelemente basieren auf Kohlenstoff und haben eine geringere elektrische Strom- und Leuchtdichte, was billiger in der Herstellung ist verglichen mit herkömmlichen Leuchtdioden, also LED. Weil OLED-Bildschirme nur aus einer einzigen Schicht bestehen, können Hersteller sie viel dünner bauen, als wenn sie LEDs nutzen. Zwar ist die Lebensdauer geringer, aber auch der Stromverbrauch ist reduziert.

Die kommenden iPhones können sogar andere Geräte laden – und das drahtlos. Die angekündigte Ladematte AirPower wird aber nicht in den Verkauf gehen, weil sie nicht dem Anspruch des Konzerns genüge, wie ein Apple-Manager mitteilte.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Die neuesten Videos von futurezone.

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen