Produkte 

Kommen die AirPods 3 noch in diesem Jahr?

Magnetisch könnten die AirPods 3 auch an einem iPad Pro befestigt werden.
Magnetisch könnten die AirPods 3 auch an einem iPad Pro befestigt werden.
Foto: Xhakomo Doda
Bereits Ende dieses Jahres könnte Apple die AirPods 3 auf den Markt bringen. Wir verraten dir, was die Gerüchteküche zu den Kopfhörern berichtet.

Update: Verschiedene Berichten lassen anklingen, dass Apple plant, die AirPods 3 noch in diesem Jahr auf den Markt zu bringen. "Ende 2019", so berichtet es Digitimes, könnten die kabellosen Kopfhörer auf den Markt kommen. Es sei denkbar, dass Apple die AirPods 3 gemeinsam mit den neuen iPhones im September der Öffentlichkeit präsentiere.

AirPods 3: Apple plant angeblich zwei Modelle

Apple habe den Berichten nach vor, gleich zwei unterschiedliche Modelle der Kopfhörer auf den Markt zu bringen. Eine der beiden Varianten werde sich demnach am aktuellen Design der AirPods orientieren, während die zweite Variante auf eine neue Optik setze und auch zu einem höheren Preis verkauft werde.

Neben einer neuer Optik sollen die kabellosen Earphones außerdem über "noise cancellation" verfügen.

So stellt sich ein Designer die AirPods 3 vor

Da sich die Änderungen und Verbesserungen bei der zweiten Generation von Apples kabellosen Kopfhörern in Grenzen halten, werden einige interessierte Kunden vielleicht auf die nächste Generation warten wollen. Da kann sich ein Blick auf die Ideen des Konzeptkünstlers Xhakomo Doda vielleicht lohnen.

AirPods 3: So stellt sich ein Designer die neuen Kopfhörer vor

Auf den ersten Blick unterscheiden sich die AirPods der dritten Generation nicht signifikant von dem Design der sehr beliebten Vorgänger. Lediglich die abgeflachte Seite der Kopfhörer fällt ins Auge – und erinnert stark an die Optik des neuen Apple Pencil. Das sieht nicht nur schick aus, sondern erfüllt auch einen Zweck.

Wie auch der smarte Stift, den Kunden in Verbindung mit verschiedenen iPads nutzen können, sollen die AirPods 3 magnetisch sein. So stellt es sich zumindest der Künstler vor, der die AirPods 3 entwarf.

Das hätte nicht nur den Vorteil, dass die Kopfhörer sich "gegenseitig festhalten". Auch das Ladecase könnte schlanker ausfallen.

Benutzt man die Kopfhörer einmal nicht, könnten sie auch an einem iPad Pro Platz finden.

AirPods: Apple bekommt Konkurrenz

So schön die Bilder sein mögen, es handelt sich dabei lediglich um Entwürfe. Wer weiß, vielleicht lässt Apple sich aber für die dritte Generation der AirPods tatsächlich von diesem spannenden Konzept inspirieren?

Retter in der Not: So rüstest du dein Smartphone für den Ernstfall

Bis es jedoch soweit ist, bekommt Apple von anderen Herstellern Konkurrenz in Sachen kabellose Kopfhörer. Dem Vernehmen nach will auch Amazon eigene kabellose Ohrhörer auf den Markt bringen. Mit den Verve Buds 500 plant auch Motorola den Einstieg in den Markt für kabellose Kopfhörer.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen