Produkte 

P Smart Z: Huawei bringt Einsteiger-Smartphone mit Popup-Kamera

So soll das Huawei P Smart Z mit Popup-Frontkamera aussehen.
So soll das Huawei P Smart Z mit Popup-Frontkamera aussehen.
Foto: Twitter/evleaks/Evan Blass
Anstelle einer Notch bringt Huaweis neues Einsteiger-Smartphone, das P Smart Z, eine Popup-Frontkamra mit. Ist das das Ende der Display-Auskerbung?

Für rund 210 Euro soll der südkoreanische Hersteller Huawei unerwartet ein neues Einsteiger-Smartphone auf den Markt bringen. Wie es bereits Branchenkollegen wie OPPO und Vivo vorgemacht haben, soll auch das neue P Smart Z über eine Popup-Frontkamera verfügen. Ein wesentlicher Vorteil, der dadurch entsteht, ist der, dass das Display nicht von einer Notch unterbrochen werden muss.

Huawei bringt das P Smart Z

Das notchlose Vollbildschirm-Display soll dabei über eine Diagonale von 6,59 Zoll verfügen und mit 2.340 x 1.080 Pixeln in Full HD+ auflösen. Die Pixeldichte betrage dabei 291 ppi. Im inneren findet sich der hauseigene Kirin 710-Achtkerner, 4 GB Arbeitsspeicher (RAM) sowie 64 GB interner Speicher. Wie für Android-Geräte üblich, kann letzterer mittels einer externen microSD-Karte erweitert werden.

Ein 4.000-mAh-Akku, die 3,5er Klinke und der Fingerabdruckscanner auf der Rückseite runden das Paket ab. Während die Popup-Frontkamera mit 16 Megapixeln auflöst, berichtet Caschys Blog unter Berufung auf das niederländische Portal Mobielkopen, dass die Hauptkamera auf zwei Sensoren mit je 16 und 2 Megapixeln zurückgreift.

Popup vs. Notch

Wenngleich eine Notch häufig störend erscheinen kann, ist sie der Popup-Kamera doch in einem wesentlichen Punkt voraus: Sie ist direkt und sicher integriert. Somit ist die weniger anfällig für Schäden durch Schmutz, Fallenlassen oder ähnliches. Solltest du dich dennoch für das P Smart Z entscheiden, zeigen wir dir, wie du ganz einfache deine Huawei-Kontakte importieren kannst.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen