Produkte 

Ohne Gänge, aber mit SIM-Karte: Dieses Hipster-Fahrrad wird gerade voll gehyped

Das Cowboy Bike ist das Hipster-E-Fahrrad schlechthin.
Das Cowboy Bike ist das Hipster-E-Fahrrad schlechthin.
Foto: Cowboy Bike
Was jetzt nach Deutschland kommt, ist mehr als ein klassisches E-Bike. Das Cowboy Bike ist ein High-Tech-Fahrrad, das als "iPhone unter den E-Bikes" gilt – nur, dass es im Verhältnis um einiges günstiger ist.

Nicht nur E-Autos, auch elektrische Fahrräder bieten viel Potenzial für technische Raffinessen. Ein Vorreiter in der Produktsparte ist ein belgisches Start-up mit seinem elektrischen Fahrrad namens Cowboy Bike. Das High-Tech-E-Bike ist jetzt auch in Deutschland verfügbar und bringt zum Beispiel eine SIM-Karte mit, aber weder Gänge noch Kette. Wir erklären dir, was das "iPhone unter den E-Bikes" drauf hat.

Cowboy Bike: Das kann das Hipster-Fahrrad

E-Bikes liegen im Trend, in nahezu allen großen Städten sind sie jetzt Teil des Verkehrs. Dass in den Vehikeln aber noch mehr stecken kann als der elektrische Antrieb, zeigt das belgische Start-up Cowboy. Januar 2017 gegründet, konnte es bereits nach kurzer Zeit seine ersten Millionen an Kapital einsammeln – für die europäische Expansion seines Cowboy Bikes, das nicht nur eine ganze Branche, sondern die städtische Mobilität überhaupt umkrempeln soll.

Wie? Indem es super high-tech und super smart ist. Warum? Das fassen wir dir kurz zusammen. Das Hipster-Fahrrad:

  • kommt mit einem Aluminium-Rahmen
  • ist inklusive Akku nur 16 Kilogramm schwer
  • hat keine Gangschaltung, weil es automatisch erkennt, wann der Fahrer die E-Unterstützung braucht
  • hat einen Gummiriemen statt einer Kette, weil der Verschleiß dadurch verringert wird

Außerdem hat das E-Bike eine eigene App, mit der es gesteuert wird. Zum Beispiel kannst du so per Handy:

  • das Rad per GPS navigieren, orten und live auf der Karte verfolgen
  • deine Geschwindigkeit, Entfernung und den Akkustand des Bikes im Blick behalten
  • die im Rahmen integrierten Vorder- und Rücklichter steuern
  • das E-Fahrrad abschließen und entsperren (allerdings nur den Motor)
  • eine Warnung auf dein Handy erhalten, wenn sich Diebe an dem Cowboy Bike zu schaffen machen
  • eine Push-Benachrichtigung erhalten, wenn es reparaturbedürftig ist

Willst du nicht dauernd auf dein Smartphone starren, kannst du den Akkustand auch in den im Rahmen eingefassten LEDs einsehen. So weißt du immer, wann du wieder aufladen solltest.

Cowboy Bike: Reichweite enorm, Preis günstig

Ein besonderer Fokus liegt auf der enormen Reichweite des E-Bikes: 70 Kilometer soll es laut Hersteller mit einer Batterieladung schaffen. Das Ladegerät mit 100 Watt Leistung soll den Akku (360 Wh/ 10 Ah) in 3,5 Stunden vollständig aufladen können. Deshalb ist es besonders für den Stadtverkehr geeignet. "Wir wollen elektrische Bikes zum praktischen Hauptverkehrsmittel machen", sagen auch die Gründer.

Ohne es selbst getestet zu haben, können wir sagen, dass darin auch erst einmal der einzige Nachteil des Cowboy Bikes liegt: Es ist für Offroad-Fahrten nicht geeignet. Wer sich allerdings mit Fahrradmontage auskennt, wird wissen, ob er die Reifen tauschen kann oder ob Schutzbleche von Nöten sind.

Mal Probefahren?

Das High-Tech-E-Bike kommt jetzt auch nach Deutschland. Die ersten Exemplare sollen im Juni 2019 ausgeliefert werden. Denkst du, das ist etwas für dich, musst du 1.990 Euro bezahlen, was kein Schnäppchen ist, aber in einer derartigen Reichweiten-Klasse noch ein günstiges Modell darstellt. Bis Juni kannst du das E-Fahrrad Probe fahren, jedenfalls wenn du in Berlin oder München wohnst. Geh einfach auf die Website des Start-ups, dort kannst du Termine vereinbaren. In vielen Städten gibt es außerdem Partner-Servicestationen für Wartung und Reparatur.

Elektrische Fahrräder sind eine wachsende Branche. So bietet Traditionshersteller Gazelle ein E-Bike mit integriertem Gleichgewichtssinn und auch Uber ist mit E-Bikes gestartet. Cowboy allerdings setzt mit dem Cowboy Bike dem Ganzen noch einen drauf. Übrigens zeigt dir Google Maps E-Bikes und E-Scooter in deiner Nähe an. Hast du keine Lust darauf, passt dieses smarte Zubehör zu fast allen Fahrrädern.