Produkte 

Ganz schön frech: Apple will doppelt an deinem iPhone verdienen

Sei skeptisch: Apple hat einen eigennützigen Grund, aus dem du dein altes iPhone eintauschen sollst.
Sei skeptisch: Apple hat einen eigennützigen Grund, aus dem du dein altes iPhone eintauschen sollst.
Foto: iStock
Apple wirbt derzeit damit, dass du dein altes iPhone gegen ein neues eintauschen kannst und dafür sogar noch Geld bekommst. Der eigentliche Gewinner der Aktion ist aber der Konzern selbst.

Im Namen der Umwelt ruft dich Apple aktuell dazu auf, eine "letzte gute Tat" zu vollbringen, indem du dein altes iPhone gegen ein neues eintauschst. Dabei erhältst du bestimmte Geldsummen zurück, die auf den neuen iPhone-Kauf einzahlen. Das klingt natürlich verlockend. Hinter der Aktion steckt jedoch ein Plan, der am meisten Apple selbst etwas nutzt.

Bevor du dein iPhone tauschst, denk nach

Apple gibt sich gerne verbraucherfreundlich. Die Daten der Nutzer sind bei ihm tatsächlich besser geschützt als bei Google oder Facebook. Dennoch zögert er nicht, sich unternehmerische Vorteile auf Kosten der Kunden zu verschaffen. Das jüngste Beispiel dafür ist das sogenannte Trade-in-Programm. Es soll dich dazu verlocken, ein neues iPhone zu kaufen – im Tausch gegen dein altes, für das du sogar noch Geld bekommst, je nachdem, wie alt und verbraucht es ist.

Das klingt gut, schließlich sparst du auf diese Weise beim Preis des neuen iPhones teils Hunderte Euro. Und wenn du dabei auch noch etwas für den Umweltschutz tust? In einem emotionalen Video weist Apple darauf hin, dass diejenigen, die ihr altes iPhone eintauschen, damit eine "letzte gute Tat" unternehmen. Denn es wird vom Konzern keineswegs weggeworfen, sondern wiederhergestellt und – weiterverkauft.

Refurbished nennt sich dieser Prozess. Derart gekennzeichnete Produkte sind billiger als die Originale und Kunden haben dabei noch ein gutes Gefühl. Kein Wunder also, dass Apple den Trend mitmacht. Du als Kunde solltest allerdings nicht nur beim Kauf von Refurbished-Technik aufpassen, sondern auch darauf achten, was sie den Konzernen nützt.

Apple macht zweimal Geld mit alten iPhones

Apple jedenfalls verdient mit dem Trade-in-Programm gleich ein zweites Mal an deinem alten iPhone. Denn im Zuge der vergangenen Quartalszahlenverkündung freute sich der Konzern auch über neue Rekordzahlen alter iPhones. Die Aktion scheint also ihre Wirkung zu zeigen – vor allem aber für Apple selbst, der seine iPhone-Absatzzahlen mit den Altgeräten ordentlich beschönigen kann.

Apples iPhones haben ein fatales Akku-Problem

Für dich als Kunde bedeutet es Folgendes: Je nach Alter und Zustand des eingetauschten Geräts bekommst du eine Gutschrift im Apple Store geschenkt. Dein iPhone 5 kann Apple noch 30 Euro wert sein, dein iPhone X mit 256 GB sogar 560 Euro. Doch die von Apple angebotenen Preise für die alten iPhones seien nicht so hoch wie anderswo, berichtet Giga. Ein Vergleich mit Portalen wie Rebuy oder Flip4New lohnt also einen Blick. Außerdem biete Apple, verständlicherweise, nicht die günstigsten Preise für neue iPhones.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis der gesamten Aktion ist fragwürdig. Willst du dein altes Handy verkaufen, schau dir diese Tricks an, bevor du zu Apple rennst. Und denk dran, dein altes iPhone zurückzusetzen, damit deine Daten gelöscht sind. Ansonsten mach es wie es Tim Cook empfiehlt und nutze dein iPhone nicht zu oft. So verschleißt es weniger und du kannst mit dem iPhone-Kauf noch länger warten.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen