Produkte 

PlayStation 5: Unfassbarer Preis löst Empörung aus

Di, 02.04.2019, 14.33 Uhr

Überraschende PS5-Vorschau: So unglaublich gut könnte die PlayStation 5-Grafik werden

Beschreibung anzeigen
Sonys PlayStation 5 kann bei Media Markt bereits vorbestellt werden. Der Preis für die neue Konsole sorgt allerdings für massive Diskussionen.

In Schweden bietet MediaMarkt die Möglichkeit, die kommende Sony PlayStation 5 schon für 2020 vorzubestellen. Was nach einem einmaligen Top-Angebot klingt, regt schnell die Gemüter auf, sobald der Blick auf den PS5-Preis fällt.

PS5-Preis: So lächerlich viel soll sie kosten

Sage und schreibe rund 937 Euro (9.999 Schwedische Kronen) verlangt der Elektronikhändler für die neue Sony PlayStation 5 und sorgt damit für Diskussionen. Frühere Prognosen gingen zumindest zunächst von einem PS5-Preis von 720 Euro aus.

Wie realistisch das Angebot ist, ist nicht bekannt. Es gibt aber Indizien, die daran zweifeln lassen. So gibt es weder ein Bild der Konsole noch genauere Angaben zu den technischen Details. Dies könnte jedoch auch normale Sony-Verschlusssache sein. Zudem heißt es auf der entsprechenden MediaMarkt-Seite, es würde sich um ein vorläufiges Angebot handeln, das sich jederzeit ändern könne.

Analysten spekulieren auf unterschiedlichen PS5-Preis

Der japanischer Analyst Hideki Yasuda des Ace Research Institute hatte sich dagegen deutlich vor dem jetzigen Aufreger-Angebot mit ganz anderen angeblichen Details zur Veröffentlichung und dem Preis der neuen PlayStation 5 von Sony zu Wort gemeldet.

Yasudas Prognose anhand der Quartalsgeschäfte von Sony führten ihn zu der Vermutung, Sonys PlayStation 5 könnte erst in einigen Monaten auf den Markt kommen. Im Vergleich zur zum gegenwärtig kursierendem PS5-Preis wäre sie allerdings deutlich preiswerter.

  • Release-Datum: November 2020
  • Preis für die PlayStation 5: 444 Euro (499 Dollar)

PS4 vs. PS5: Der Preis könnte Fans überzeugen

Auch wenn der angegebene, deutlich günstigere PS5-Preis der Minimalausstattung entsprechen dürfte, sofern er ernstzunehmen ist, erscheinen 444 Euro für eine brandneue Sony PlayStation 5 als recht moderat; selbst wenn die Dollar-Preis-Angabe 1:1 auf den deutschen Markt übertragen würde, was oftmals der Fall ist.

Je nach internem Speicher, dem Veröffentlichungsjahr und der Zusatzausstattung kann es nämlich auch bei der PlayStation 4 schnell deutlich teurer werden.

Idealo zufolge beginnen die Konsolen mit einem Terabyte Speicher bei 369,99 Euro, können aber auch 650 Euro teuer sein. Für eine PlayStation 4 mit zwei Terabyte aus dem Jahr 2016 müsstest du dem Vergleichsportal zufolge dagegen schon rund 900 Euro auf den Tisch legen.

Sony könnte gute Verkaufszahlen mit PS5 erreichen

Yasuda wurde mit seinen Prognosen auch zum Verkaufserfolg sehr genau. Der Japaner sagt voraus, dass Sony die PS5 bis Ende März 2021 sechs Millionen Mal verkaufen wird. Im Jahr darauf könnten noch einmal 15 Millionen Exemplare dazu kommen.

Welche Gerüchte um die PlayStation 5 sonst noch kursieren, erfährst du bei uns. Wie der neue PS5-Controller aussieht, ist übrigens auch schon bekannt.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen