Produkte 

Apple arbeitet an neuem iPhone – du wirst es allerdings nicht kaufen können

Das iPhone Xr ist aktuell das günstigste neue iPhone. Das könnte sich Gerüchten zufolge 2019 allerdings ändern.
Das iPhone Xr ist aktuell das günstigste neue iPhone. Das könnte sich Gerüchten zufolge 2019 allerdings ändern.
Foto: imago images / ITAR-TASS
Dass im September drei neue iPhones kommen werden, scheint klar. Nun gibt es Gerüchte, dass Apple an einem vierten Modell arbeitet.

Wie immer, läuft auch in diesem Jahr die Gerüchteküche zu neuen Apple Produkten auf Hochtouren. Während mittlerweile schon viele Informationen zu den Nachfolgern von iPhone Xs, Xs Max und iPhone Xr durchgesickert sind, macht nun ein neues Gerücht die Runde. Es besagt, dass Apple 2019 nicht drei, sondern gleich vier iPhones auf den Markt bringen will. Eins davon wirst du den Gerüchten nach jedoch nicht kaufen können.

iPhone 2019: Apple plant angeblich vier Modelle

Während klar zu sein scheint, dass alle drei aktuelle iPhones 2019 jeweils einen Nachfolger bekommen, handelt es sich beim vermeintlich vierten iPhone-Modell des Jahres bisher nur um Gerüchte aus der Lieferkette des amerikanischen Konzerns. So berichtet die chinesische Global Times von einem Gerät, das zwar auf das beliebte Feature Face ID verzichten werde, dafür jedoch auf einen Fingerabdruckscanner setzen soll, der im Display verbaut ist.

Ein Vorteil des Wegfalls von Face ID: Apple könnte den Notch, die bei vielen unbeliebte Aussparung am oberen Rand des Displays, deutlich verkleinern.

Apple will die Kosten drücken

Außerdem würde sich der Wegfall der recht teuren Kameratechnik auch auf den Preis des potenziellen vierten iPhones 2019 auswirken. Und genau hier scheint auf der Fokus von Apple zu liegen, wenn man den Gerüchten Glauben schenken darf. Klar ist: Die Verkaufszahlen des iPhones sind in den vergangenen Jahren in China massiv zurückgegangen. Es sind gerade die heimischen Anbieter, allen voran Huawei, Oppo und Vivo, die dem einstigen Platzhirsch aus den USA in China den Rang ablaufen.

Um wieder konkurrenzfähig zu werden, plane Apple daher ein iPhone, dass nur für den chinesischen Markt bestimmt sei. Und auf diesem spiele der Preis eben eine besondere Rolle, wie die Seite weiter berichtet. Die chinesischen Verbraucher wollen nämlich laut einer Auswertung maximal 731 Dollar (rund 648 Euro) für ein Smartphone investieren. Ein Preisrahmen, den Apple mit neuen Geräten aktuell nicht bedienen kann.

iPhone-Fakten
iPhone-Fakten

Budget iPhone würde auch in Europa gut ankommen

Wie viel an den Gerüchten wirklich dran ist, ist im Moment nur schwer abzuschätzen. Zwar konnte die Global Times schon das ein oder andere Mal mit Apple Leaks überraschen, in diesem Fall bezieht sich die Zeitung jedoch nur auf fragwürdige Quellen aus der Lieferkette Apple, ohne dabei genauere Details zu nennen.

Sollten sich die Gerüchte jedoch bewahrheiten, wäre die Enttäuschung europäischer Apple-Fans wohl vorprogrammiert. Denn sicherlich würden sich auch bei uns einige Kunden finden, die für einen günstigeren Preis auf einige Features verzichten würden.

Wie groß etwa das Display des vierten iPhones 2019 ausfallen soll, ist noch unbekannt. Vielleicht orientiert sich Apple ja an dieser Handy-Statistik, die die am häufigsten verwendete iPhone-Größe verrät. Weitere Gerüchte rund um das iPhone 2019 findest du außerdem hier.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen