Produkte 

Falsche iPhone-Tricks: Auf solche "Tipps" würden Android-User nicht hereinfallen – oder?

Manche "iPhone-Tricks" schaden deinem Handy auf lange Sicht.
Manche "iPhone-Tricks" schaden deinem Handy auf lange Sicht.
Foto: iStock/DMEPhotography
Nicht jeder vermeintliche iPhone-Trick ist tatsächlich hilfreich oder gewinnbringend. Im Gegenteil. Manche davon können deinem Handy sogar gefährlich werden.

Nimm dich in Acht vor angeblichen iPhone-Tricks. Nicht jeder Ratschlag für den optimalen Umgang mit deinem Apple-Handy ist am Ende auch hilfreich. Im schlimmsten Fall bedeuten sie sogar möglichen Schaden für dein Gerät. Ob Android-Usern das auch passieren würde?

iPhone-Tricks: Diese Tipps sind gar keine

Wenn du dich im Internet umschaust, wirst du eine Unmenge an iPhone-Tricks finden. Viele davon können dir helfen, andere wiederum sind mit Vorsicht zu genießen. Die folgenden Mythen rund um dein Apple-Handy gehören definitiv dazu.

iPhone-Trick #1: Um dein iPhone besser und schneller zu laden, halte es warm/ kalt

Dein iPhone wird im Rahmen seiner Möglichkeiten laden, solang es sich innerhalb der von Apple empfohlenen Betriebstemperaturen bewegt. Diese liegen zwischen null und 35 Grad Celsius. Gelagert werden darf das Gerät dagegen bei Temperaturen von -20 Grad Celsius bis 45 Grad Celsius. Alles darüber oder darunter kann vor allem der Lebensdauer deines iPhone-Akku schaden.

iPhone-Trick #2: Du solltest dein iPhone komplett auf- oder entladen, bevor du es irgendwo lagerst

Auch diese Methode kann langfristig dazu führen, dass dein Handy-Akku leidet. Der beste Akkustand für dein iPhone, wenn du es für längere Zeit nicht nutzen willst, liegt bei etwa 50 Prozent.

iPhone-Trick #3: Je länger das Ladekabel, desto langsamer lädt dein iPhone

Rein technisch betrachtet, ist diese Aussage ZDNet zufolge richtig, weil auch der Widerstand mit der Kabellänge zunimmt. In der Realität ist dies jedoch vernachlässigbar und die meisten werden den Unterschied kaum bemerken.

iPhone-Trick #4: Ohne Kabel lädt dein iPhone am schnellsten

Nutzt du kein Kabel zum Aufladen, dauert es tatsächlich länger, deinen iPhone-Akku wieder voll zu bekommen. Dazu kann kabelloses Laden dein Handy überhitzen und dafür sorgen, dass sich die Batterie vorzeitig abnutzt.

iPhone-Trick #5: Dein iPhone ist schneller, während es auflädt

Auch hier trifft das Gegenteil zu. Benutzt du dein iPhone während des Aufladens, wird es warm und läuft dadurch eher langsamer. Das Handy in den Energiesparmodus zu versetzen, kann helfen, das Problem zu umgehen.

iPhone-Trick #6: Dein iPhone lädt am schnellsten, wenn du die von Apple mitgeschickten Ladegeräte und Kabel nutzt

Da Apple seinen iPhones keine USB-C-Kabel oder -Ladegeräte beifügt, stimmt dies nicht. Das Unternehmen verkauft aber hochwertige Schnellladegeräte.

iPhone-Trick #7: Durch einen Jailbreak kannst du einen versteckten "Super Speed"-Modus freischalten

Kurz und knapp: Nein.

Fazit: Füg deinem iPhone keinen Schaden zu

Auch wenn "iPhone-Tricks" drauf steht, muss es sich nicht immer um hilfreiche Handgriffe handeln. Überprüf am besten immer, ob auch andere den gleichen Hinweis geben. Auch der Apple- und iPhone Support Service ist eine gute Anlaufstelle, wenn du nicht weiter weißt. Am Ende hilfst du deinem iPhone damit am meisten. Wie wäre es stattdessen mit ein paar iPhone-Tricks, die die Nutzung des Apple-Handys erleichtern?

Tatsache ist übrigens auch, du bist nicht allein. Auch Android-Nutzer sind bei der Vielzahl an mit vermeintlich hilfreichen Tipps mit falschen Tricks und Kniffen konfrontiert. Am Ende sind wir nämlich alle gleich und hoffen auf die schnelle, bequeme Lösung für unser Problem.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen