Produkte 

Mega-Akku, Mega-Updates: Mit Android One-Smartphones werden Träume endlich wahr

Di, 30.04.2019, 12.04 Uhr

Die besten Tipps für Android-Nutzer

Beschreibung anzeigen
Android-Updates haben gefährliche Nachteile für dich. Umso besser, dass es eine Alternative gibt, die deinem Android-Handy nicht nur mehr Sicherheit und Akku bietet – sondern auch noch sehr günstig ist.

Bei Android sind seit jeher die Software-Aktualisierungen eine große Schwachstelle. Nicht immer kommen sie pünktlich auf deinem Handy an und selten hast du Lust, dir ein neues Gerät zu kaufen. Wie wäre es stattdessen mit einem Android One-Smartphone? Die Android-Handys wurden ursprünglich für Schwellenländer produziert, setzen sich aber auch in Europa immer mehr durch – weil sie Android-Updates pünktlich erhalten und nur 200 Euro kosten. Wir zeigen dir, wieso sie beim Handy-Kauf einen Blick wert sind.

Android One-Smartphones: Das macht sie besser als alle anderen

Wenn du auch ständig genervt davon bist, dass Android-Updates ewig lange brauchen – oder gar überhaupt nicht auf dein Smartphone kommen – dann solltest du dir einmal eine Alternative anschauen, die in Europa immer beliebter wird: Android One-Smartphones. Das sind Android-Handys, die eigentlich für Schwellenländer entwickelt wurden, deshalb besonders gut und pünktlich mit Android-Updates versorgt werden und auch noch günstig sind.

Mit ihnen musst du dich nicht mehr darüber ärgern, dass du gerade erst ein neues Handy gekauft hast und dann bereits keine Software-Aktualisierung bekommst, obwohl es sich um ein aktuelles Modell handelt. Zuverlässig werden dagegen Handys versorgt, die unter dem Label Android One laufen.

Diese Vorteile bieten dir die speziellen Android One-Smartphones:

  1. Die Gerätehersteller verpflichten sich mit Android One dazu, Android in unveränderter Form zu übernehmen.
  2. Zusätzliche Bloatware ist auf den Geräten nicht vorgesehen. Deshalb sind die Handys nicht überladen.
  3. Google verspricht zwei Jahre Software- und mindestens drei Jahre Sicherheits-Updates.
  4. Sie versprechen eine sehr lange Akkulaufzeit durch einen intelligenten Stromsparmodus.
  5. Sie sind mit 200 Euro und drunter sehr günstig zu haben.

"Wer sich beispielsweise für ein Handy mit Android One entscheidet, bekommt ein Smartphone, das längerfristig mit dem neuesten Betriebssystem versorgt wird", sagt Wolfgang Korne vom Online-Portal teltarif.de gegenüber dem Standard.

Mit der Entscheidung, künftig alle Nokias ab dem Nokia 3 als Android One-Smartphones zu verkaufen, könnte HDM einen Grundstein für die Entwicklung der Geräte legen. Dann kommt es am Ende noch darauf an, dass sich die Vorteile wie oben beschrieben auch in der Realität bewähren und etablieren. Dann würden andere Hersteller womöglich nachziehen müssen.

Android-Handys mit Android One: Einen Haken gibt es

Allerdings müsse Interessen bewusst sein, dass derzeit noch eine beschränkte Auswahl an Android One-Smartphones in Europa verfügbar sei.

Das sind die Android-Handys mit Android One:

  • Android One Moto X4
  • BQ Aquaris X2
  • BQ Aquaris X2 Pro
  • GM5
  • GM5 Plus
  • GM6
  • GM8
  • HTC U11 life
  • Mi A1
  • Motorola One
  • Motorola One Vision
  • Nokia 3.1
  • Nokia 3.2
  • Nokia 4.2
  • Nokia 5.1
  • Nokia 6
  • Nokia 7.1
  • Nokia 7 Plus
  • Nokia 8.1
  • Nokia 8 Sirocco
  • Nokia 9 PureView
  • S1
  • S2
  • X1

Trotz Android One: iPhone-User haben einen Vorteil

Mehr zu Android One-Smartphones findest du hier. Eine Dreijahresgarantie auf Sicherheits-Updates ist übrigens etwas, über das iPhone-Kunden nur lachen können. Sie bekommen von Apple nämlich fünf Jahre Updates. Aber auch das heißt nicht unbedingt etwas. Zum Beispiel solltest du ältere iPhones dringend bis November updaten, sonst bist du vor Angriffen nicht mehr geschützt.

Wiederum hat das neue Android-Update auf Android 10 diese Top-Funktionen. Allerdings ist jetzt dieses Samsung-Update nötig.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen