Produkte 

Mit diesen Smartphone VR-Brillen unter 50 Euro ist Spielspaß garantiert

Hier ist der Spaß vorprogrammiert: Diese Vr-Brillen für Smartphone unter 50 Euro taugen wirklich.
Hier ist der Spaß vorprogrammiert: Diese Vr-Brillen für Smartphone unter 50 Euro taugen wirklich.
Foto: imago images / Westend61
Um VR-Spiele auf deinem Handy zu genießen, muss es nicht teuer werden. Wir haben die besten VR-Brillen für Smartphones unter 50 Euro im Test.

Nicht nur für PC und PS4 gibt es VR-Spiele, sondern auch längst für dein Handy. Damit du 360 Grad Videos schauen und VR-Spiele ohne Ende zocken kannst, brauchst du eine VR-Brille, die für Smartphones geeignet ist. Diese gibt es auch schon unter 50 Euro. Wir haben die besten preiswerten Modelle genauer unter die Lupe genommen und verraten dir unsere Top 3.

Das sind die TOP3 VR-Brillen für dein Smartphone unter 50 Euro

Während du bei VR-Brillen für PC oder PS4 für 100 bis 500 Euro rechnen musst, gibt es VR-Brillen für Smartphones schon ab zehn Euro. Wir verraten dir die besten für ein kleines Budget und worauf du beim Kauf noch achten sollstest.

#1 Yemenren 3D VR Brille für Android und iPhone

Anzeige:

Die VR-Brille für Smartphones von Yemenren kombiniert 3D- und VR-Brille und läuft auf Android und iOS. Mit gerade einmal 299 Gramm ist sie ein echtes Leichtgewicht, das zahlt sich besonders bei längeren Spielen oder Videos aus. Sie bietet dir ein Sichtfeld von 120 Grad, das ist sogar mehr als die bekannte Occulus Rift derzeit kann. Besonders praktisch: Es gibt eine Bluetooth Fernbedienung, Antiblaulichtfilter und externe Kopfhörer mit dazu. Die Brille ist auch für kurzsichtige Brillenträger geeignet. Einziger Nachteil ist, dass die Fernbedienung nicht einwandfrei unter iOS läuft. Dafür ist die Brille mit allen Handys zwischen vier und sechs Zoll kompatibel und kostet nur 36 Euro.

#2 Destek V4 VR-Brille für Android und iPhone

Anzeige:

Die Destek VR-Brille bietet einen 103 Grad Sichtfeld und ist ebenfalls für Android und iPones kompatibel, genauer gesagt mit allen Smartphones von 4,5 bis sechs Zoll. Mit 422 Gramm ist sie auch etwas schwerer, als die Brille von Yemenrin. Dafür ist die Brille laut Hersteller besonders augenschonend mit Antispiegelung und Blaulichtfiler und verfügt über einen interaktiven Touch-Button. Brillenträger werden nicht unterstützt und eine Bluetooth-Fernbedienung muss extra dazu gekauft werden. Die VR-Brille für Smartphones gibt es schon ab 25 Euro.

#3 VR-Brille von VR-Shark X4 für Android und iPhone

Anzeige:

Die VR- und 3D-Brille von VR-Shark hat ein Sichtfed von 120 Grad und wiegt knapp 410 Gramm. Für 39 Euro bekommst du dazu dafür ein integriertes 3D-Headset und interaktive Touch-Buttons. Jedes Handy mit Gyrosensor zwischen 4,7 und 6,1 Zoll ist mit der VR-brille kompatibel. Die VR-Brille ist zudem für Brillenträger geeignet und schützt die Augen durch einen Blaulichtfilter.

Darauf musst du beim Kauf einer VR-Brille achten

Eigentlich sind fast alle VR-Brillen für Smartphones auch mit fast allen VR-unterstützenden Smartphones kompatibel. Allerdings solltest du beim Kauf auf diese kleinen Punkte achten:

  • Passt mein Smartphone in die Brille? (Zollangaben beachten)
  • Will ich den Sound im Headset integriert haben?
  • Wie lange spiele ich und wie schwer sollte die Brille sein?
  • Kann ich mein Lieblingsspiel mit der Brille spielen oder brauche ich zusätzliche Hardware?

Darauf musst du bei VR-Brillen unter 50 Euro verzichten

Nicht alle Spiele kann man ohne Weiteres auf den preiswerten VR-Brillen spielen, da diese oft nur ein eingeschränktes Gamepad haben. Es kann also nötig sein für spezielle Spiele ein Gamepad dazu zu kaufen. Diese gibt es schon für wenig Geld und bereichern dein VR-Erlebnis, wie das Bluetooth-Gamepad von Hi-Shock für 16 Euro.

Außerdem muss man bei vielen preiswerten VR-Brillen für Smartphones auf den integrierten 3D-Sound verzichten, der das Spiel erst so richtig real macht. Unter unseren Top3 bietet nur die VR-Shark Brille dieses Feature, bei allen anderen musst du selbst deine Kopfhörer anbringen.

Fazit: VR-Spielspaß für wenig Geld

VR-Spiele kann man getrost mit einer preiswerten VR-Brille für Smartphones spielen, ohne an Spielqualität einzubüßen. Wem Komfort wichtig ist und wer eine Brille nutzt, sollte zur Yemenren-Brille greifen, integrierten Sound gibt es nur bei der VR-Shark-Brille und das beste Modell für Schnäppchenjäger ist die Destek VR-Brille.

Wenn du diesen Monat kein Geld mehr für ein neues Gadget hast, dann baue dir doch einfach deine VR-brille selbst zusammen. Wir zeigen dir wie es geht. Oder du sparst einfach auf die neue VR-Brille von Apple, die 2020 herauskommen soll.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen