Produkte 

Analysten: iPhone 2019 wird alles andere als eine Revolution

Das iPhone 2019 wird Apple nicht aus der Misere helfen. Die Hoffnungen liegen auf einem anderen Gerät.
Das iPhone 2019 wird Apple nicht aus der Misere helfen. Die Hoffnungen liegen auf einem anderen Gerät.
Foto: APA/AFP/GETTY IMAGES/JUSTIN SULLIVAN
Apple könnte im September ein neues iPhone vorstellen. Es wird jedoch vermutlich kein revolutionäres Smartphone werden. Das erwarten Analysten davon.

Apple wird auch 2019 ein iPhone vorstellen, voraussichtlich im September. Gerüchte über eine Kamera mit drei Objektiven sind bereits im Umlauf. Revolutionär wird das Gerät aber wohl nicht werden. Und deshalb wird es Apple auch nicht aus der Misere helfen. Das jedenfalls meinen Analysten.

iPhone 2019: Das wird wohl nichts, meinen Analysten

Zuletzt hatte Apple so einige Probleme damit, iPhones zu verkaufen. Der Umsatz sank im dritten Quartal des Geschäftsjahres von 29 Milliarden US-Dollar auf 26 Milliarden. Das ist das dritte Quartal in Folge mit sinkendem iPhone-Umsatz. Besonders China macht mit seinen Sanktionen Apple zu schaffen. Zudem behalten Nutzer ihre Smartphones immer länger. Das iPhone 2019 wird das sehr wahrscheinlich auch nicht ändern, darin sind sich viele Analysten einig.

"Kein großes Update"

"Zu diesem Zeitpunkt scheint die neue iPhone-Generation keine größeren Upgrades zu bieten", teilen die Analysten von Citi Research mit.

"Klotz am Bein"

"Wir sind ermutigt, da sich Apple von einem schwierigen Start in das Geschäftsjahr erholt. Das iPhone bleibt jedoch ein Klotz am Bein auf Kurs zu kleineren Upgrades neuer Apple-Produkte in diesem Herbst", heißt es indes in dem von der Credit Suisse veröffentlichten Bericht von Matthew Cabral, Dan Knauff und Michael Allen.

"Fundamentale Verschlechterung"

Bereits im Juli äußerte sich auch die Investmentbank Rosenblatt Securities zum kommenden iPhone 2019. Apple erwarte eine "fundamentale Verschlechterung" des Geschäfts. Schon das iPhone XS sei das am schlechtesten verkaufte iPhone der Geschichte gewesen. Das sei vor allem dem günstigeren XR zu schulden.

Dein iPhone verschickt heimlich Daten an Fremde während du schläfst
Dein iPhone verschickt heimlich Daten an Fremde während du schläfst

Nach dem iPhone 2019 ist vor dem iPhone 2020

Business Insider hat die Meinungen der Analysten zusammengetragen. Sie bedeuten nichts Gutes für das kommende iPhone 2019. Viele gehen jedoch gleichzeitig davon aus, dass mit dem iPhone 2020 die Verkäufe wieder besser aussehen werden. Es bleibt abzuwarten, was Apple im September tatsächlich vorstellen wird.

"Wir gehen davon aus, dass der neue Zyklus, der voraussichtlich eine breite Verfügbarkeit von 5G im gesamten iPhone-Sortiment beinhaltet, das Wachstum des iPhone-Geschäfts wieder ankurbelt und die sinkende Nachfrage auffängt", sagte dazu die unabhängige Investmentbank Raymond James Financial. Konkurrent Morgan Stanley bestätigte diese Prognose.

Auch Apples neue Strategie könnte das Ende des iPhones prophezeien – was sehr wahrscheinlich aber nicht bedeutet, dass es keine weiteren iPhones mehr geben wird. Revolutionäres darf aber wohl erst vom iPhone 2020 erwartet werden. Es soll Prognosen zufolge das erste 5G-iPhone werden.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen