Produkte 

Samsung Galaxy A-Serie: Hardwaredetails neuer Modelle vorab offenbart – aus Versehen

Ein Datenleak offenbarte Details zu den neuen Modellen der Galaxy A-Serie (Symbolbild: Dargestellt ist ein Samsung Galaxy S9 plus).
Ein Datenleak offenbarte Details zu den neuen Modellen der Galaxy A-Serie (Symbolbild: Dargestellt ist ein Samsung Galaxy S9 plus).
Foto: iStock/hocus-focus
Auf der ungarischen Website von Samsung sind die noch nicht veröffentlichten Modelle Galaxy A 90 und Galaxy A91 bereits namentlich aufgetaucht – vor deren offizieller Präsentation.

Scheinbar passierte Samsung-Mitarbeitern ein kleines Malheur: Die ungarische Website des südkoreanischen Herstellers Samsung offenbarte nun versehentlich vorab wichtige Hardwaredetails zu den kommenden Modellen der Galaxy A-Serie, dem Galaxy A 90 und dem Galaxy A 91 5G.

Samsung Galaxy A-Serie: Details zum Galaxy A90 und Galaxy A91 treten ans Licht

Vermutlich aus Versehen ließ Samsung ein paar Details zu den neuen Modellen der Galaxy A-Serie ans Licht treten. Demnach arbeitet der Hersteller mit dem Galaxy A 90 und dem Galaxy A 91 5G scheinbar an gleich zwei neuen Modellen der oberen Mittelklasse, die höchstwahrscheinlich im Jahr 2020 erscheinen sollen. Doch was haben die Modelle zu bieten?

#1 Galaxy A91

Das Galaxy A91 soll Samsungs Galaxy-A-Serie im kommenden Jahr anführen und folglich das Top-Modell des Jahres 2020 werden. Dabei wird das Gerät angeblich mit einer Quad-Kamera-Konfiguration daherkommen, die aus einer 108 Megapixel Hauptkamera, einem 16 Megapixel Superweitwinkelobjektiv sowie einem 12 Megapixel Teleobjektiv mit 5-fach optischem Zoom und einem ToF-Sensor, also einer 3D-Kamera, besteht. Weiterhin soll das Gerät ein 6,7 Zoll großes Display mit Punch Hole für die Frontkamera aufweisen.

Außerdem wird das Galaxy A91 sogar das Aufladen mit bis zu 45 Watt unterstützen. Letztere Technologie nennt Samsung auch Super Fast Charging 2.0 – ebendiese Technologie kommt bereits beim Galaxy Note 10+ und dem Note 10+ 5G zum Einsatz. Auch in der Zukunft wird der Hersteller bei seinen Geräten auf die Schnellladetechnologie setzen.

Samsung-Handys von S10 bis S7: Diese Infos solltest du haben

#2 Galaxy A90 5G

Das zweite Modell, über das Details auf der ungarischen Website bekannt wurden, ist das Galaxy A90 5G. Samsung setzt bei diesem Modell auf eine Triple-Kamera auf der Rückseite und die mysteriöse "Tilt OIS"-Technologie, über die bislang noch keine Details bekannt sind. Mit diesem Telefon will Samsung versuchen, ein günstigeres 5G-Smartphone auf den Markt zu bringen. Das Galaxy A90 5G wird voraussichtlich ebenfalls einen 6,7-Zoll-Bildschirm mit einer Wassertropfen-Notch aufweisen, berichtet areamobile.de.

Weiterhin ist das Modell im Gegensatz zum A 91 lediglich auf ein Laden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 25 Watt ausgelegt.

Fazit: Datenleak offenbart viele Details

Der versehentliche Datenleak des Konzerns Samsung offenbarte also bereits zahlreiche wichtige Details über die kommenden Modelle der Galaxy A-Serie. Bis zu deren Veröffentlichung wirst du dich allerdings noch ein bisschen gedulden müssen. Ein besonders robustes Samsung-Modell, das extremsten Bedingungen trotzt, kannst du hingegen bereits jetzt erwerben. Doch zurück zur Galaxy A-Serie: Erst kürzlich stoppte Samsung die Entwicklung eines innovativen tastenlosen Handys – denn scheinbar bekam es der Hersteller mit der Angst zu tun.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen