Produkte 

Das ist Apples schlimmstes iPhone – mit Abstand

Fr, 23.08.2019, 15.24 Uhr

Muss es immer Apple sein? Diese Nachteile hat das iPhone

Beschreibung anzeigen
Warum immer darauf gieren, was Apples bestes iPhone ist. Das schlimmste Modell des Herstellers ist wesentlich interessanter.

Apples iPhones haben Kult-Status. Dennoch fragen sich viele, welches der zahlreichen Modelle eigentlich als bestes iPhone gilt. Viel spannender ist dagegen, bei welchem der Apple-Handys es sich um das schlechteste Modell handelt, das der Konzern jemals auf den Markt gebracht hat.

Bestes iPhone? Hier sind die Verlierer

Ein Ranking mal andersherum ist die folgende Auflistung, die nicht etwa auf das beste iPhone hinausläuft, sondern auf den absoluten Verlierer unter den in den vergangenen Jahren herausgebrachten Apple-Handys. Während Fans der Präsentation des neuesten iPhone 11 also noch entgegenfiebern, wirf einen Blick auf die schlimmsten Smartphones. Bist du im Besitz eines solchen?

Da das Ranking von hinten beginnt, erfährst du gleich zu Beginn, welches als bestes iPhone gehandelt wird unter den Modellen, die Apple seit Jahren herstellt.

Platz 1: iPhone 4, 2010 (Apples bestes iPhone)

Das iPhone 4 gilt bis heute als das radikalste und beste iPhone, das Apple jemals hervorgebracht hat, glaubt man The Telegraph. Es hatte als erstes Gerät ein Retina-Display und eine brandneues Form mit vollverglastem Korpus. Auch das iPhone 11 könnte übrigens ganz anders aussehen.

Platz 2: iPhone X, 2017

Eine ähnlich starke Design-Veränderung kam mit dem iPhone X zum 10. Geburtstag des Apple-Handys. Der Home Button war plötzlich nicht mehr da und das Display dehnte sich bis zum oberen und unteren Ende des Geräts aus. FaceID ersetzte den gewohnten Fingerabdruck und auch ein absolut neues Preisniveau wurde erreicht.

Platz 3: iPhone 6 und 6 Plus, 2014

Im Vergleich zu den iPhone 5-Modellen war das iPhone 6 ein Schritt nach vor, was das Design angeht. The Telegraph kürt es dazu nicht nur als eines der besten iPhones, sondern als das bestaussehendste Apple-Handy, das der Konzern jemals erschuf.

Platz 4: iPhone 3 G, 2008

Mit dem iPhone 3G kamen erstmalig der App Store und Anwendungen von Drittanbietern auf das Apple-Handy. Es ähnelte dem Original-iPhone, war jedoch mit verbesserter Software augestattet.

Platz 5: iPhone, 2007

Das erste iPhone war nicht als bestes iPhone bekannt, es konnte sich aber dennoch im Vergleich sehen lassen. Steve Jobs zumindest sah in dem Apple-Handy der ersten Generation ein Gerät, das anderen Handys fünf Jahre voraus war.

Vom besten zum schlechtesten iPhone

Die folgenden Plätze zeigen schließlich abseits der besten iPhones, dass Apple auch Handys produziert hat, die weniger gut bei Fans der Marke angekommen sind. Darunter auch die aktuellsten Modelle des Konzerns.

  • Platz 6: iPhone Xr, 2018
  • Platz 7: iPhone 5s, 2013
  • Platz 8: iphone 6s und 6s Plus, 2015
  • Platz 9: iPhone SE, 2016
  • Platz 10: iPhone 7 und 7 Plus, 2016
  • Platz 11: iPhone 4s, 2011
  • Platz 12: iPhone Xs und Xs Max, 2018
  • Platz 13: iPhone 8 und 8 Plus, 2017

Von wegen bestes iPhone: Das sind die drei schlechtesten Apple-Handys

Die wirklich schlimmsten iPhone-Modelle hat Apple The Telegraph zufolge jedoch mit den folgenden drei Handys auf den Markt gebracht. Das sind die schlechtesten iPhones:

Platz 14: iPhone 5, 2012

Dieses iPhone war etwas dünner und leichter als seine Vorgänger und hatte ein Gehäuse aus Aluminium. Was ihm dagegen fehlte, waren zahlreiche neue Features, die es bei Android bereits gab, wie kabelloses Laden und NFC-Technologie.

Platz 15: iPhone 5c, 2013

Auch mit dem iPhone 5c hat sich Apple keinen Gefallen getan. Es sollte ein bezahlbares Smartphone werden und verfügte über eine ähnliche Ausstattung wie das iPhone 5S. Seine Leistung lag jedoch deutlich darunter und auch die TouchID-Technologie fehlte. Das iPhone 5c blieb Apples einziger Ausflug in den Bereich günstiger Hardware.

Platz 16, das schlechtestes iPhone aller Zeiten: iPhone 3GS, 2009

Als das schlechteste iPhone aller Zeiten hat The Telegraph das iPhone 3GS gekürt. Es wurde kritisiert, dem 3G-Modell und dessen Kamera zu ähnlich zu sein. Zu den größten und enttäuschendsten Veränderungen gehörten nur Voice Recording und die Einführung von Copy und Paste, also hauptsächlich Änderungen an der Software. Von Apples besten iPhones war das Modell damit meilenweit entfernt.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen