Produkte 

iPhone SE 2: Mit diesen Features kannst du bei dem Billig-iPhone rechnen

Das iPhone SE 2 soll im Frühjahr 2020 auf den Markt kommen und sich in Sachen Design am iPhone 8 orientieren.
Das iPhone SE 2 soll im Frühjahr 2020 auf den Markt kommen und sich in Sachen Design am iPhone 8 orientieren.
Foto: iStock/picmax13
Wer eines der neuen iPhone-Modelle besitzen möchte, muss tief in die Tasche greifen. Das könnte sich im kommenden Jahr ändern, wenn Apple mit dem iPhone SE 2 ein echtes Einsteiger-Smartphone auf den Markt bringt.

Die Gerüchteküche brodelt schon eine ganze Weile, nun gibt es erneut Spekulationen rund um ein vermeintliches Billig-iPhone. Bereits im Frühjahr 2020 will Apple demnach ein günstigeres Budget-iPhone veröffentlichen. Preislich könnte der Neuling dann tatsächlich die Nachfolge des beliebten iPhone SE antreten. Neben eines vermuteten Preises für das iPhone SE 2 liefert der gut informierte Apple-Analyst Ming-Chi Kuo noch weitere Details zu dem neuen iPhone.

iPhone SE 2: So günstig könnte Apple den Klassiker zurückbringen

Die aktuelle Generation der Apple-Handys ist alles andere als günstig: Willst du eines der neuen Modelle erwerben, so musst du zwischen 800-1.500 Euro hinblättern. Trauerst du noch immer deinem ersten, wesentlich kompakteren und kostengünstigeren iPhone-Modell nach? In diesem Fall wird dich die Nachricht freuen, dass Apple mit dem iPhone SE 2 den Nachfolger eines Klassikers einführen will, der deinen Geldbeutel schont.

Demnach plant der Konzern, das iPhone SE 2 bereits ab 399 US-Dollar anzubieten. Bei diesem Einstiegspreis ging auch der Vorgänger, das iPhone SE, im März 2016 an den Start. Der europäische Preis bleibt abzuwarten, dieser lag beim SE der ersten Generation bei verhältnismäßig günstigen 479 Euro. Somit könnte das auch das iPhone SE 2 tatsächlich recht erschwinglich werden.

Das Design des iPhone SE 2 wird sich stark vom Vorgänger unterscheiden

Auch in Sachen Design wagt der Analyst vorhersagen. Und enttäuscht damit alle Kunden, die auch ein ähnlich kompaktes Modell gehofft haben, wie es einst das iPhone SE darstellte. Denn das neue Billig-iPhone soll keinesfalls so handlich ausfallen. Kuo geht davon aus, dass sich Apple beim Design des iPhone SE 2 am Äußeren des iPhone 8 orientieren wird. Das heißt im Klartext: ein 4,7 Zoll großes Display, das auf LCD-Technik setzt. Statt auf Face ID werde das SE 2 auf den traditionellen Homebutton und damit Touch ID als Methode zum Entsperren des Telefons setzen.

In Sachen Kamera scheint Apple beim SE 2 auch den Rotstift anzusetzen, um die Kosten möglichst gering zu halten. Statt wie bei den aktuellen Modellen (ab iPhone 11) auf mindestens zwei Linsen auf der Rückseite zu setzen, soll das iPhone SE 2 nur mit einer Kamera angeboten werden. Ob Features wie der Porträtmodus unterstützt werden, ist aktuell noch nicht klar.

Aktuelle Technik im Innern

Im Innern des Budget-iPhones scheint Apple jedoch nicht zu sehr sparen zu wollen. Angeblich soll das iPhone SE 2 den A13-Prozessor bekommen, der auch im iPhone 11 und 11 Pro zum Einsatz kommt. Mit drei Gigabyte Arbeitsspeicher steht dem SE 2 zwar ein Gigabyte weniger zur Verfügung als den teureren Geschwistern – negative Auswirkungen bei der Geschwindigkeit im täglichen Einsatz sollte das aber nicht

iPhone-Fakten
iPhone-Fakten

Spekulationen um das Billig-iPhone gab es schon lange

Die Gerüchteküche um ein Billig-iPhone brodelt schon länger. So wurden bereits im vergangenen Jahr Stimmen laut, dass Apple an einem derartigen Gerät arbeite – und zwar auf Basis des iPhone 7. Bislang waren die Pläne jedoch nicht konkret. Das iPhone SE 2 soll diese Tatsache allerdings ändern. Hast du dich schon immer gefragt, welches iPhone das Beste ist? Wir sagen es dir.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen