Produkte 

Deinem flauschigen Heimtier auf der Spur: GPS-Tracker für deine Katze

Ein GPS-Tracker für Katzen kann total praktisch sein. Darauf solltest du beim Kauf achten.
Ein GPS-Tracker für Katzen kann total praktisch sein. Darauf solltest du beim Kauf achten.
Foto: iStock/Nils Jacobi
Katzenbesitzer kennen das Problem: Wenn man seinem Haustier Freilauf schenken möchte, sorgt man sich um seinen Standort. Mit einem Katzen-GPS-Tracker ist dieses Problem Geschichte.

Katzen spazieren gerne einmal durch die Weltgeschichte und kommen dann irgendwann wieder zurück nach Hause. Oftmals bleiben sie dabei etwas länger aus und als Katzenbesitzer sorgt man sich manchmal um das Wohl seines Heimtiers. Es gibt allerdings GPS-Tracker für Katzen, sie es dir möglich machen, deinen flauschigen Vierbeiner im Auge zu behalten. Wir informieren dich über Funktionen, Modelle und Preise.

GPS-Tracker für Katzen: Das taugen sie

GPS-Tracker sind vor allem für Katzen geeignet, die nicht nur in deiner Wohnung oder deinem Haus, sondern auch in der Nachbarschaft spazieren gehen. Die Tracker werden um den Hals deines Haustiers befestigt. Es gibt Unterschiede zwischen einem Gerät mit GPS-Sender oder Peilsender. Während der Peilsender nicht auf ein Mobilfunknetz angewiesen ist, hat der GPS-Tracker für Katzen eine höhere Reichweite.

Die mobilen Verfolger sind mit verschiedenen Funktionen ausgestattet und bewegen sich dadurch natürlich in verschiedenen Preisklassen. Einige GPS-Tracker für Katzen haben sogar eine Kamerafunktion. Auch ein Spritzschutz ist bei manchen Geräten mit dabei. Wie schon angekündigt unterschieden sich die Katzenverfolger in Funktionen, Design und Farben.

Katzentracker: Diese Modelle gibt es

Wenn sich deine Katze eher gegen ihren neuen Wegbegleiter sträubt, ist es empfehlenswert, ein relativ kleines Gerät zu wählen. Der GPS-Tracker von Madmoon ist ein sehr kleiner Katzenradar, der kaum aus dem normalen Halsband rausragt.

Anzeige: Kaufe hier den Madmoon-Radar für Katzen bei Amazon.

Damit der GPS-Tracker auch wirklich am Hals deiner Katze bleibt, solltest du dich für ein GPS-Halsband mit Sicherheitsverschluss entscheiden. So gewährleistest du nämlich das weder der GPS-Tracker noch das Halsband verloren gehen. Besonders praktisch ist der Tractive GPS-Tracker für Katzen. Neben dem Sicherheitsverschluss ist dieses Gerät auch noch wasserdicht und per App bedienbar. Die GSP-Ortung erfolgt in Echtzeit.

Anzeige: Das Gerät von Tractive gibt es für circa 50 Euro bei Amazon.

Dann gibt es natürlich noch echte Luxusartikel für das Tracken deiner Katze. Das Loc8tor GPS von Tabcat ist leicht, robust und wasserdicht und lässt sich dadurch an jedem herkömmlichen Katzenhalsband anbrigen. Der Tracker ist ein wahres Aufspürwunder, denn die Position deiner Katze wird auch durch Wände bis zu 2,5 Zentimeter genau angezeigt. Großes Plus: Die Batterie-Laufzeit des GPS-Trackers für Katzen hält fast ein Jahr durch.

Anzeige: Bei Amazon gibt es den Loc8tor-Tracker für circa 100 Euro zu kaufen.

Fazit: GPS-Tracker lohnen sich für Spaziergänger

Wenn du der Besitzer einer neugierigen Katze bist, die sich gerne auf Spaziergänge begibt, dann könnte ein GPS-Tracker für Katzen durchaus nützlich sein. Bleibt dein flauschiges Heimtier allerdings in deiner Wohnung oder deinem Haus, ist das Ortungsgerät nicht von Nöten, weil das Tier sich dann in einer sicheren Umgebung befindet.

Du bist Hundebesitzer und suchst nach einem geeigneten GPS-Tracker für Hunde? Hier findest du ihn. Aber Achtung: Ist dein Hund nicht stubenrein, ist ein Staubsaugroboter nicht zu empfehlen.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen